Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

25. Mai 2024, 00:12:13

Login with username, password and session length

50 Gäste, 2 Benutzer
Pixxel, Razom

XT 600 VJ Vergaserproblem

Begonnen von roland.k, 25. Mai 2021, 20:31:14

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

roland.k

Hallo,

ich hab nun heute die erste Ausfahrt mit der Tenere gemacht und nachdem ich letzte Woche den Vergaser im Ultraschallbad hatte und die Verschmutzungenn beseitigt lief die Maschine im Standgas konstant und hat auch im STand gut Gas angenommen. Wenn ich jedoch fahre hab ich Aussetzer bei 3000-4000 U/Min und wenn ich richtig das Gas aufmache läuft Sie prima. Im unteren Drehzahlbereich isr ständig ein gesprotzel und das Standgas ist dann bei richtig warmem Motor auch nicht konstant. Bei Vollbremsung geht die Kiste auch aus, was auf einen falschen Schwimmerstand schließen lässt. Die O-Ringe und die Dichtungen sind getauscht, jedoch die Schwimmernadel & der Schwimmernadelsitz (Schwimmernadel war falsch im Set) nicht. Die beiden Gummiansaugstutzen sind auch neu.

Ich hab das heute schon 3x ausgebaut geprüft, geputzt, ausgeblasen .... und langsam gehen mir die Ideen aus. Hat wer eine Idee?

Kennt eventuell auch jemand einen Fachmann für das alte Vergaserteil? Kedoo bietet ja eine Sanierung an. Hat da wer Erfahrungen?

Grüße
Roland
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

tam91

Hallo
Hast Du die Betätigung vom Sekundärvergaser richtig eingestellt? Was für einen Lufi hast du drin? Ist Dein Choke sauber gängig?
Gruß
Christoph

roland.k

#2
Hallo,

ich hab nur so ein Bücheli-Handbuch und da die die Vergaserabstimmung recht einfach gehalten. Die Betätigung des Sekundarvergasers hab ich nicht eingestellt, gibt es dazu eine Anleitung oder überhaupt eine gescheite Anleitung. Da die Kiste auch beim Bremsen abstirbt, stimmt der Schwimmerstand sicherlich auch nicht. Hat wer eine Idee, wo ich eine neue Schwimmernadel, Schwimmernadelsitz und neue Schwimmer bestellen kann. Bei Kedo ist das ein recht komplizierte Geschichte, wenn man nicht schon vorher weiss, welches Teil... Luftfilter ist ein Foam-Luftfilter auf einem Gitter verbaut und Luftfilterkasten nach hinten offen/unten zu. Der Choke ist auch gefettet und flutscht prima.

Ich hab mir eben mal das Innenleben bei Kedo halbwegs zusammengestellt und das alles zusammen relativiert die Vergaserwartung für 299 €. Wenn ich das alles einzeln kaufe... Das ganze Innenleben ist 35 Jahre alt.

Grüße
Roland
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

tam91

Hallo
Gleich vorweg meine Erfahrungen beziehen sich hauptsächlich auf die SRX, die sind aber auch über 35 Jahre alt. Bisher hab ich da keine verschlissenen Teile gehabt (außer Schwimmernadelventil) und die hatten bis zu 70000km runter. Anders als bei der XTZ 750 Super Ténéré bei der man die Nadeln und Düsen ja beinahe öfter warten muß als Ventile einstellen. Ich würde Deine Probleme mal im Bereich Lufi und dem offeneren Deckel verorten. Vielleicht hat ja hier jemand schon Erfahrung welche Anpassungen solche Umbauten erfordern.
Den Sekundärvergaser mußt Du so einstellen daß die zweite Drosselklappe bei Vollgas des Primärvergasers genau waagerecht steht. Wenn da jemand die Vergaser getrennt hat kann es sein das er da die Einstellung verändert hat. Ebenso mußt Du die Membrane des Sekundärvergasers sehr genau kontollieren wenn die n.i.O. ist macht das auch Probleme.
Gruß
Christoph

roland.k

Hallo Chistoph,

Das mit dem Einstellen des Sekundärvergasers werde ich mal testen. Die Schwimmernadel ist noch dicht und sollte dann wohl auch noch gut sein. Ich denke das Problem liegt an zu wenig Sprit in der Schwimmerkammer. Das würde auch zum Problem bei starkem Bremsen passen. Hier geht der Motor bei niederen Drehzahlen unvermittelt aus. Muss mal suchen wie man das korrekt einstellt.
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

tam91

Hallo
Eigentlich ganz einfach: einen Durchsichtigen Schlauch auf die Ablaßschraube des Vergasers, den Schlauch neben dei Trennebene Schwimmerkammer Vergaser halten und den Wert messen (den weiß ich für Deine nicht sollte aber in dem Handbuch stehen das Du hast). WEnn es nicht passt Schwimmerkammer runter und am Schwimmer vorsichtig zurechtbiegen bis es passt
Gruß
Christoph

roland.k

Danke, werde ich morgen versuchen.
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

motorang

Hab Dir was geschickt, siehe PN ...

Gryße!
Andreas, der motorang

roland.k

So, Vergaser ist nun korrekt eingestellt und die Maschine läuft schon besser. Nun zieht sie noch Luft vorne an den neuen Gummiansaugflanschen. Da werden wohl die O-Ringe fehlen. Der Vorbesitzer hat die Flansche getauscht. O-Ringe sind bestellt.
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

nicoh

#9
Hach der Vorbesitzer, wenn ich den Typ erwische! ;)

Die Vorgehensweise ist zumindest fragwürdig.
Erst Vergaser einstellen und dann dafür sorgen, dass der Vergaser keine Falschluft zieht :D
Da wirste wohl nochmal einen Iterationsschritt durchführen müssen.
Aber es ist ja auch eine meditative, spaßige Aufgabe den Vergaser wiederholt ein- und auszubauen.

Was mich noch interessieren würde, wäre das Dokument, welches Andreas motorang dir zugesendet hat.
Mein Vergaser hat aktuell leider auch etwas Husten und ich würde ihn gerne optimieren, könnte ich das bitte auch bekommen?

Beste Grüße und viel Erfolg
Nico

Hagen von Tronje

Ich reihe mich da ein, ich hätte das auch gerne wenn's um Vergasereinstellung geht

roland.k

#11
Da hast Du recht. Da die Ansaugstutzen tatsächlich neu sind mit 0km, hatte ich Falschluft vorne ausgeschlossen und Bremsenreiniger nur auf den Vergaser gesprüht. Der Schwimmerstand war auch daneben, so dass ich den als Ursache im Auge hatte. Eingestellt läuft das nun schon deutlich besser, aber eben nicht perfekt. Nun denn, wieder was gelernt: "verlasse dich nicht auf Aussagen des Vorbesitzers". Alles wird gut.

Link schick ich Dir.

Grüße Roland
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

rallye tenere

#12
...da hatte ich wohl doch Recht - Ansaugstutzen undicht.
Sie zieht Nebenluft - läuft zu mager.
Heutzutage muß man die O Ringe extra bestellen - früher waren sie einfach mit im Karton.
Kleine Ursache - große Wirkung.
Auf jeden Fall ärgerlich.

Gruß Ingo
www.rallye-tenere.com

Nein, ich bin kein Motorradfahrer- Ich bin TÉNÉRist, das ist etwas völlig Anderes !!

Meine TÉNÉRÉ´s:
XT 600 Z 1986 - Sonauto Dakar Replica 1985
XTZ 690 E  2019 - TÉNÉRÉ  700 -  BYRD Rallye Touring
XTZ 690 D -  2022 - TÉNÉRÉ 700 - WORLD RAID Rallye Touring

ndugu

Und im Zweifelsfall auch gefährlich. (Wenns nicht allzu viele Umstände macht,  hätte ich das "Dokument" auch gerne! Danke!)

motorang

Die "Einstellung des Kraftstoffstandes" aus dem 2KF/3AJ Werkstatthandbuch. Gleicher Vergaser, soweit es Einbaulage und Schwimmerkammern betrifft.

Gryße!
Andreas, der motorang

SMF spam blocked by CleanTalk