collapse collapse

* Ereignis-Kalender

November 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 [30]

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Startprobleme XT 600 E nach Standzeit  (Gelesen 264 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Summerhillxy

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 107
Startprobleme XT 600 E nach Standzeit
« am: 07. Oktober 2021, 15:41:05 »
Die XT 600 E (3TB) eines Freundes springt nach längerer Standzeit schlecht bis nicht mehr an. Wenn er sie jeden Tag fährt, springt sie sofort an
Habt ihr eine Idee?
Marcus



Offline Arnd

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 221
  • XTZ 750 Bj. 1995
Antw:Startprobleme XT 600 E nach Standzeit
« Antwort #1 am: 07. Oktober 2021, 16:48:26 »
Vergaser und choke Funktion überprüfen
...wer viel fragt , kriegt auch viel Antwort .....
MB 80 - MTX 200R - Maico MC 250 - FZR 1000 EXUP - XTZ660 - XT 600 + XT1200 + XTZ 750 + Tenere 700

Offline Summerhillxy

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 107
Antw:Startprobleme XT 600 E nach Standzeit
« Antwort #2 am: 07. Oktober 2021, 18:55:12 »
Das soll alles gemacht sein: Vergaser gereinigt und eingestellt und Choke geht auch...

Offline Mr.Oizo

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 453
Antw:Startprobleme XT 600 E nach Standzeit
« Antwort #3 am: 07. Oktober 2021, 19:56:17 »
Schwimmerstand korrekt?

Offline Svoeen

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 849
Antw:Startprobleme XT 600 E nach Standzeit
« Antwort #4 am: 07. Oktober 2021, 21:13:52 »
Das Problem bei längerer Standzeit ist, dass die gut brennbaren Bestandteile aus dem Sprit verdunsten und sie mit dem abgestandenen Sprit nicht zünden will. Bei meiner 660er hat es geholfen die Überlaufschläuche(die mittels T-Stück nach oben und unten gingen) nur nach unten zu verlegen.

Außerdem hilft es, beim abstellen die Schwimmerkammer leer zu machen um dann beim Starten neuen Sprit zu haben. Dazu ist es am besten auf den letzten xx Metern (genaue Entfernung bitte selbst ermitteln) einfach den Benzinhahn zu schließen und dann zur Not ausrollen zu lassen. Mit ner Schwimmerkammer voll kommt man schon ein ganzes Stück weit.
XTZ 850 mit 3VD, XT 600 3UW offen, XTZ 660 3YF, XT 750 Scrambler, WR 450 F (06er),Bandit 1200S, XV 750 SE mit gereckter Gabel

Offline Summerhillxy

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 107
Antw:Startprobleme XT 600 E nach Standzeit
« Antwort #5 am: 07. Oktober 2021, 21:58:56 »
Der Schwimmerstand ist korrekt, da sie nach dem Ansprungen gut läuft. Die Schläuche gehen alle nach unten.
Sobald sie angesprungen ist, läuft die Kiste wie neu aus dem Laden. Düsen sind auch sauber.
Marcus
Marcus

Offline motorang

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 209
Antw:Startprobleme XT 600 E nach Standzeit
« Antwort #6 am: 08. Oktober 2021, 07:20:22 »
Er soll mal nach längerer Standzeit vor dem ersten Start die Batterie extern laden und schauen ob das was hilft.
Die Batteriespannung lässt nach, und beim Starten bleibt halt dann weniger für die Zünderei, jedenfalls auf den ersten Umdrehungen wenn der Motor sich nich schwertut.
Wenns das ist hilft eine neue Batterie.

Gryße!
Andreas, der motorang

Offline Summerhillxy

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 107
Antw:Startprobleme XT 600 E nach Standzeit
« Antwort #7 am: 08. Oktober 2021, 11:45:23 »
Die Batterie ist vier Wochen alt und die Schläuche gehen bereits nach unten.
Im Prinzip sollte sie anspringen, aber sie weiß es nicht...
Marcus

Offline TTGeorg

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 2.504
Antw:Startprobleme XT 600 E nach Standzeit
« Antwort #8 am: 08. Oktober 2021, 11:50:36 »
Immer den Vergaser leerfahren oder im Hof hähne zu und leer tuckern lassen.
das auch schon nach einem Tag stehen lassen wollen.
Ist so bei meinen 600er...350er auch schon, früher nicht. sonst kick ich mir nen wolf.
oder den alten Endurofahrer trick anwenden, übers knie legen, sprich, gaser überfluten. ne kleine Sprit Pfütze unterm Moped bilden. ogooooottt, in diesen zeiten.
dann fluppts auch sofort.
500er macht das nix aus. und der vespa 200 auch nicht.
Brennraumform / Gestaltung eben noch anders.
Gruß

Georg

gesendet von meinem c64 via telex

ja ich bin direkt, aber ehrlich! achtung dement!

der kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab..

Offline Summerhillxy

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 107
Antw:Startprobleme XT 600 E nach Standzeit
« Antwort #9 am: 08. Oktober 2021, 14:14:35 »
Erstmal danke... :-)
Marcus
PS: Mein Kumpel vermutet mittlerweile ein Problem zwischen den Vergasern.

 

* Top 5 des Monats

Mr.Oizo Mr.Oizo
102 Beiträge
mmo-bassman mmo-bassman
84 Beiträge
tam91
63 Beiträge
rallye tenere rallye tenere
55 Beiträge
tommy
45 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk