collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Mai 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 [24] 25 26 27 28
29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Touratech Companero World 2 Review nach 1/2 Saison  (Gelesen 269 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Doc Hollywood

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 57
Touratech Companero World 2 Review nach 1/2 Saison
« am: 10. Mai 2022, 16:18:28 »
Nach meiner "etwas bescheidenen" Erfahrung mit dem Modeka Panamericana Anzug (Review siehe weiter unten) habe ich mich nach langem hin und her für die teure Variante von Touratech (>2000 €) in komplett schwarz entschieden. Der Anzug besteht aus einem Sommeranzug und einem atmungsaktiven Regen/Windschutz der im Fall der Fälle über den Sommeranzug gezogen und mit Reissverschlüssen an diesem befestigt wird.

Gleich vorneweg: der Anzug ist wirklich sehr gut durchdacht - man merkt dass er von Tourenfahrern entwickelt wurde. Ihr könnt die Features alle nachlesen, es sind einfach zu viele um sie hier einzeln aufzuführen. Was nicht bei Touratech https://www.touratech.de/fahrerausstattung/motorradbekleidung/compa-ero-world2.html auf der Seite steht, schreibe ich hier zusammen.

1. Der Sommeranzug, speziell die Jacke, geht für mich ab 20°C, darunter wird es bei längeren Touren vor allem bei starkem (Fahrt-)Wind schnell ungemütlich. Man muss da ein bisschen experimentieren. Für mich ideal im Bereich 10°C - 20°C: ein atmungsaktiver Windstopper aus Sympatex von Louis https://www.louis.de/artikel/vanucci-windmaster-funktionsshirt/210371 (Hammerteil, ein must-have) unter der Jacke, darunter ein dünner Microfaser Rolli, darunter eine Microfaser Unterwäsche Langarm. Zusammen mit den zusätzlichen Belüftungsmöglichkeiten sehr variabel, und kein Schweiss steht irgendwo, falls die Temperatur während der Tour mal schnell steigt.
Für Temperaturen <10°C muss der Winteranzug drüber.

2. Die Regen/Wind Kombi (Jacke und Hose) lässt sich in der Innentasche der Jacke verstauen. Packmaß 45x33 cm, Gewicht ca 2,5 kg (siehe Foto). Man muss ein bisschen probieren wie es geht, vll mach ich noch ein Step-by-Step Video dazu.

3. Der komplette Sommer-Winter Kombi ist kein Leichtgewicht (7,5 kg). Am Anfang ist er sehr steif und es dauert wirklich lange bis er so richtig schön passt. Vor allem die Schulterprotektoren brauchten bei mir einige Zeit.

4. Das "Anbringen" der Winterjacke - will man sie komplett mit allen Reissverschlüssen mit der Sommerjacke verbinden, dauert schon etwas länger. Kurz drüberziehen ist da nicht. Wenn man allerdings für den kurzen Regenschauer nur die vorderen beiden Reissverschlüsse nimmt, geht es zügig. Die Hose geht ruckzuck und ohne Ausziehen der Stiefel.

5. Der Front-Reissverschluss der Sommerjacke ist für meinen Geschmack zu klein/schmal und eine arge Fummelei. Größer fände ich besser.

6. Ich tue mich schwer was wirklich Negatives an dem Anzug zu finden, viele Details kommen aus der Praxis und sind deswegen auch total nützlich.

Fazit: sackteuer, aber sehr durchdacht und wahrscheinlich auch das Geld wert (10 Jahre Garantie). Wenn ihr Fragen habt, gerne. Und - ich bekomme von keiner der genannten Firmen Geld.
« Letzte Änderung: 10. Mai 2022, 16:20:31 von Doc Hollywood »


... immer schön weitermachen ...

Offline GS Peter

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 188
Antw:Touratech Companero World 2 Review nach 1/2 Saison
« Antwort #1 am: 10. Mai 2022, 19:14:49 »
Hallo,

ich kann Dir vollumfänglich zustimmen.

Fahre mit dem Anzug seit 2018 und bin immer noch sehr zufrieden. Kein Reissverschluss zeigt Verschleiss, 100%ig dicht und das Beste, was ich hatte.

Habe wegen dem Preis auch hin- und her überlegt. Muß aber sagen, der Preis amortisiert sich mit jedem weiteren Jahr, in dem ich den Anzug ohne Einschränkung weiterfahren kann.

Mir kommt nie wieder eine Motorradklamotte ohne org. Goretex ins Haus. Mit den Membranen ohne den Namen Goretex hatte ich immer spätestens nach 2 Jahren Wassereinbrüche. Das gehört nun Gott sei Dank der Vergangenheit an.

Von mir eine absolute Empfehlung als Anzug für Frühling, Sommer und Herbst. Auch im Winter fahre ich ihn, bin aber nicht so kälteempfindlich.
Gruß aus dem Spessart / Rhön

Peter

Offline Delle

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 92
Antw:Touratech Companero World 2 Review nach 1/2 Saison
« Antwort #2 am: 10. Mai 2022, 20:06:17 »
Gute Bewertung. Ich fahre den Anzug jetzt die 2. Saison und bin letztes Wochenende wieder mit ihm unterwegs gewesen. Von 10 Grad bei Nebel in der Nordeifel, über heftige Regenschauer im Hunsrück und sommerlichen Temperaturen an der Mosel war alles dabei und ich immer top ausgestattet mit dem Anzug. Ich verbinde nicht alle Reisverschlüsse. Hauptsache ist der von der Sommerausführung der Hose und der Jacke. Das anziehen der gesamten Klamotten dauert etwas länger, als bei anderen Anzügen, da ja 2 Hosen und 2 Jacken übereinander angezogen werden wollen. Im Herbst / Winter ziehe ich aber die Hosen und Jacken in einem aus und trenne sie nicht. Beim anziehen geht es dann auch schneller.

Kritikpunkte wären für mich der horrende Preis, der weite Halsabschluss der Sommerjacke und das etwas altbackene Design.

Bin mal gespannt, wie er sich im September auf unserer Friaul-Tour macht.

Offline Shokata

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 28
Antw:Touratech Companero World 2 Review nach 1/2 Saison
« Antwort #3 am: 11. Mai 2022, 08:23:52 »
Moin,
schönes Fazit!
Genau diese Eindrücke kann ich auch so bestätigen, ich fahre den Anzug nun ca. 2 Jahre und freue mich immer wieder darüber wenn es mal schlecht Wetter gibt, oder es Warm wird. Auch ich Empfinde den Sommeranzug so bis ca. 20 Gra Top, unter  20 Grad dann erstmal Funktionskleidung (Windstopper) darunter, oder eben den "Schlechtwetter Anzug" drüber, auch der hat zumindest an der Jacke ja noch eine Belüftung oder man lässt den Frontreisverschluss der Überjacke auf.... Einfach durchdacht das Teil.
Einziger Kritikpunkt ist für mich auch das recht hohe Gewicht für den ganzen Anzug, aber auch ein Pluspunkt: der Anzug ist mit Level 2 Protektoren ausgestattet, man muss hier nicht nachinvestieren, was leider bei manch anderen Herstellern der Fall ist.

Grüße
Manfred

Online Onkeldittmeyer

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 659
Antw:Touratech Companero World 2 Review nach 1/2 Saison
« Antwort #4 am: 12. Mai 2022, 19:51:37 »
Fahre auch seit Jahren nur Anzüge, bei denen sich die Membran im Sommer entfernen läßt.
Die haben bei Regen immer den Nachteil, daß sich die Außenhülle vollsaugt. Insofern ist das Touratech - Konzept schon interessant (außerdem liegt die Jacke mit den Protektoren dann ja wohl auch immer korrekt am Körper an).

Wie funktioniert das denn mit der Atmungsaktivität?

Offline Shokata

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 28
Antw:Touratech Companero World 2 Review nach 1/2 Saison
« Antwort #5 am: 13. Mai 2022, 08:11:46 »
Fahre auch seit Jahren nur Anzüge, bei denen sich die Membran im Sommer entfernen läßt.
Die haben bei Regen immer den Nachteil, daß sich die Außenhülle vollsaugt. Insofern ist das Touratech - Konzept schon interessant (außerdem liegt die Jacke mit den Protektoren dann ja wohl auch immer korrekt am Körper an).

Wie funktioniert das denn mit der Atmungsaktivität?

Genau das hat mich auch gestört.... es kommt zwar kein Wasser unter die Membran, die ja bei den meisten Anzügen innen getragen wird, aber das Vollsaugen der Aussenhaut und damit die Auskühlung hat mich doch sehr gestört. Letztendlich hatte ich dann immer eine Regenkombi dabei, für einen Anzug der Wasserdicht sein soll. Da ist man dann genau beim nächsten Punkt, die Regenkombi hat den Nachteil, dass man von innen Nass wird, weil sie keine Membran ist.... Also erstmal Trocken, aber mit der Zeit feucht von innen und dann auch wieder Kühl, wenn man die Regenkombi wieder auspellt  >:(
Da kommt dann wieder die Aussenhaut der Touratech ins spiel :-) Atmungsaktiv.... und es Funktioniert einwandfrei, entsprechende Unterbekleidung vorausgesetzt, so kann die, ich sage jetzt mal "Schlechtwetter" Aussenhaut durchaus auch über 20 Grad getragen werden.

Grüße
Manfred

Offline Delle

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 92
Antw:Touratech Companero World 2 Review nach 1/2 Saison
« Antwort #6 am: 13. Mai 2022, 08:42:57 »
Also während meiner Regenfahrten war das "Innenklima" hervorragend. Allerdings ist es natürlich im Sommer bei Temperaturen oberhalb von 24 Grad dann auch wieder sehr warm, wenn man den Regenanzug anzieht. Das verliert sich dann wieder, wenn man fährt. Zumal der Regenanzug auch wieder Lüftungsreisverschlüsse hat, die man dann wieder öffnen kann, wenn es der Regen zulässt. Die Reisverschlüsse sind im übrigen auch wasserdicht.

 

* Top 5 des Monats

Ruffy1 Ruffy1
43 Beiträge
Onkeldittmeyer
42 Beiträge
tam91
42 Beiträge
mmo-bassman mmo-bassman
40 Beiträge
Kreta ADV Kreta ADV
38 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk