collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Januar 2023
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 [27] 28
29 30 31

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Svoeen gmod Svoeen
Moderator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ  (Gelesen 4977 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Philip

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #105 am: 05. Dezember 2022, 06:23:56 »
Ich nehme mal an, du meinst die Pickups.
Der eine Pickup ist für Standgas und ganz tiefe Drehzahlen, der Zweite, wenn Last in höheren Drehzahlen drauf kommt.

Gruß Ingo

Was ?? Echt? Dann fährt die Tenere nach 2 Zündkennfeldern? Die Frühverstellung dann mit dem 2ten Pickup, o.k. das hatte ich nun nicht erwartet.
Gibt es irgend wo Daten von dem Zündkennfeld?

Offline Philip

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #106 am: 10. Dezember 2022, 19:32:32 »
Da kommt gleich mal die nächste Frage....
95mm Zylinder Serie....
97mm "aufbohren"

Das sind "wahnsinnige" 2mm..... ich bin mir jetzt echt nicht sicher, ob der Aufwand und die Kosten hierführ den Leistungszuwachs rechtfertigen.
Hat mal einer hier nur den Hubraum erweitert ohne weiteres Tuning und könnte mir sagen, was da so an Leistungszuwachs zu erwarten ist ?
LG

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 2.401
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #107 am: 10. Dezember 2022, 22:22:50 »
Hallo
Das kannst Du ein wenig anhand der SRX hochrechnen, die hat Serienmäßig eine 96mm Bohrung und 45 PS und damit soviel wie die ersten Ténéré´s, die XT´s aus diesem Baujahr hatten 43 oder 44 Ps. Wenn Du also sonst nichts machst wird da höchstens 1-2 PS rumkommen zumal ja das 2. Übermaß der SRX schon 97mm hatte. wenn Du mehr Leistung suchst wäre eher eine moderate (!) Verdichtungserhöhung sinnvoll also von den Serienmäßigen 8,5 auf vielleicht 9 oder 9,5 da das Leistung bringt und den Wirkungsgrad erhöht. Allerdings solltest Du dann auf jeden Fall nicht Kolben von Wössner oder WISECO nehmen sonder von Leuten die Ahnung haben z.B. Wahl Spezialkolben die für ganz vernünftiges Geld alles auf Basis von Mahle Schmiedekoben herstellen. Ich hab von denen einen 97 er Übemaß für meien SRX weil es die Serienkoöben nicht mehr bei Yamaha gibt. Sie läuft damit sehr gut null Ölverbrauch und sehr runder Lauf, auf Tour mit sehr gutem Verbrauch (3,5 -3.7 Liter im Elsaß bei fröhlichem Pässeblasen). Die Wiseco Leute scheinen  ihre Temperprozesse nicht im Griff zu haben, sodaß man Glück haben kann und alles funktioniert, aber auch den Effekt, daß der Kolben, wenn er richtig belastet wird, einige hundertstel schrumpft und dann halt klappert und Öl braucht als wenn er 50000km runter hat.
Gruß
Christoph

Offline Philip

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #108 am: 11. Dezember 2022, 08:44:43 »
Uha, sehr interessant. ABP wollte mir einen Wössner einbauen. Mahle ist meine erste Wahl, aber, da bekomme ich keinen, also ist der Tipp mit Wahl Spezialkolben schon mal richtig gut.

Die Frage, die ich mir stelle ist halt die. Zylinderkopfbearbeitung wollte ich bei ABP machen lassen, aber... was bringt das Aufbohren um magere 2mm im Verhältnis zu dem Preis? Klar, wenn ich den letzten Nm suche, muss ich halt alles mache, aber da stellt sich mir die Frage, warum nicht auf 660ccm. ABP rät mir dringend davor ab, weil die Laufbuchse zu dünn wird und dann der Motor anfängt Öl zu fressen.
Wie verhält sich das dann, wenn eine neue Laufbuchse eingeschrumpft wird. Ist das Problem dann weg?
Tja, die XT ist ein Kurzhuber, somit verreckt jetzt das Pleuel... vermute ich mal... also Carillo....

Ich tendiere aktuell in die Richtung nur den Kopf mit ner guten Nockenwelle machen zu lassen und fertig. Einen Flachschieber drauf, oder halt Einspritzanlage. Eine Drosselklappe habe ich schon hier zu Versuchszwecke. Denke aber, dass ich mir noch eine von Yamaha hole. Die hat schon einen Druckminderer verbaut, allerdings regelt die das Standgas über ein Bimetall, was abhängig von der Wassertemperatur reagiert. Da ich kein Wasser habe, müsste das über einen separaten Schieber laufen.

Aber das führt hier zu weit.

Offline freddy_walker

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 963
  • XT600Z 1VJ Bj. 87 – aktiv gefahren :–)
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #109 am: 11. Dezember 2022, 09:16:27 »
Gab es bei KEDO nicht mal Buchsen ab 100mm Bohrung?
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 45.765km
T7 vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Offline Philip

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #110 am: 11. Dezember 2022, 10:13:23 »
Bei ABP gibt es noch Buchsen bis 102mm

Ich bin mir nun nicht so sicher, worauf sich die Aussage des GF von ABP bezogen hat. Aufbohren der original Buchse auf 97,5 ist das absolut maximale, oder er hat das bezogen auch im Hinblick auf austausch der Laufbuchse. Ich ruf da Montag noch mal an.

Offline blue diesel

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 219
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #111 am: 11. Dezember 2022, 12:15:49 »
Was spricht gegen Wössner Kolben, die funktionieren Prima ?
Ein Arsch, zuviele Mopeds

Offline Philip

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #112 am: 11. Dezember 2022, 12:54:39 »
Hat Tam91 oben geschrieben, er ist nicht so davon überzeugt.

ABP verwendet die schon seit Jahren. Ich teuer nun ein Kolben von Wahl ist, weiß ich allerdings auch nicht. Mahle hat halt einen super Ruf, aber die sind wahrscheinlich zu teuer.
Wössner wird es wohl werden.
Aber nur, wenn ich aufbohren lasse. Da bin ich mir halt nicht so sicher. Wegen 2 bis 3 PS rechnet sich das nicht... also in meinen Augen, ist ja alles subjektiv.
Ich tendiere wirklich Richtung 100mm, aber wenn das nicht haltbar ist, macht das auch keinen Sinn.

Danke für Eure Antworten.

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 2.401
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #113 am: 11. Dezember 2022, 13:00:47 »
Hallo
Die Wahl Kolben bewegen sich je nach Aufwand und ob sie schonmal einen gemacht haben im Bereich der Originalen Yamaha Kolben frag einfach mal an. Meine Preise sind schon 5 Jahre her und in sofern nicht mehr aussagekräftig. Damals aber günstiger als Wiseco und wössner von denen mir auch mein Zylinderschleifer abgeraten hat.
Gruß
Christoph

Offline Philip

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #114 am: 11. Dezember 2022, 13:14:11 »
Hallo
Die Wahl Kolben bewegen sich je nach Aufwand und ob sie schonmal einen gemacht haben im Bereich der Originalen Yamaha Kolben frag einfach mal an. Meine Preise sind schon 5 Jahre her und in sofern nicht mehr aussagekräftig. Damals aber günstiger als Wiseco und wössner von denen mir auch mein Zylinderschleifer abgeraten hat.
Gruß
Christoph

Ich habe da mal 2 Kolben angefragt. 97mm und 100mm.... ich werde das hier mal einstellen, wenn ich eine Antwort erhalte.
Finde solche Informationen über Alternativen schon recht wichtig. Keine Ahnung ob die Firma Wahl auch Laufbuchsen einziehen kann. Ich kann das auch, allerdings muss anschließend ja passend gehont werden. Das Kolbenringspiel ist schon existenziell wichtig für den Kolben...grins... habe ich mal vernachlässigt und anschließend bitter bereut.

Online yamralf

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.923
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #115 am: 11. Dezember 2022, 13:46:20 »
Ich habe da mal 2 Kolben angefragt. 97mm und 100mm.... ich werde das hier mal einstellen, wenn ich eine Antwort erhalte.
Finde solche Informationen über Alternativen schon recht wichtig.

Dann aber bitte unter Ersatzteil-Lieferanten sonst findet das niemand mehr.
Eine Enduro putzen, ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Offline Philip

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #116 am: 11. Dezember 2022, 15:17:43 »
Dann aber bitte unter Ersatzteil-Lieferanten sonst findet das niemand mehr.

Mist, das habe ich jetzt nur auf mein Fred bezogen, was natürlich etwas kurzsichtig gedacht ist. Ich gelobe Besserung.
Ich merke schon, entgegen dem Wunsch des Admins, mach ich hier weiter wie gewohnt.
Das tut mir wirklich leid, ich bin da so wie in diversen anderen Foren unterwegs, da ist das etwas anders aufgebaut.
Also, jeder macht ein Fred auf und schreibt seine Memoiren... klar, das ist dann unter Umständen sehr langwierig, sorry hierfür.

Offline ndugu

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 859
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #117 am: 11. Dezember 2022, 15:22:45 »

Wegen 2 bis 3 PS rechnet sich das nicht...
Sorry, aber genau das frage ich mich bei diesem Thema von Beginn an.

Offline Philip

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #118 am: 11. Dezember 2022, 15:54:30 »
Sorry, aber genau das frage ich mich bei diesem Thema von Beginn an.

Naja, sind es tatsächlich nur 2-3 PS? Das ist doch hier auch ne Frage. Was ist, wenn ich den Kopf mache und die N-Welle... wieder nur 3 PS oder begünstigen die Arbeiten eine Hubraumerweiterung.
Das ist halt das was ich versuche herauszufinden.
Daher wollte ich diverse Tuningabschnitte mit einem Abfahren auf dem Leistungsprüfstand festhalten.
Das setzt natürlich eine jedweilige optimale Abstimmung der Vergaser voraus.
Einfacher ist das mit einer Einspritzanlage. Ich spiele hier diverse Möglichkeiten durch.



Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 2.401
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Technische Frage zu einer XT 600 Tenere 1VJ
« Antwort #119 am: 11. Dezember 2022, 17:17:27 »
Hallo
Sieh es mal von der anderen Seite: Du wirst nie gesunde 60 PS aus dem Motor rausholen können, schon 55 werden ziemlichen Aufwand bedeuten, sowohl finanziell als auch umbauaufwandsmäßig. Legalität? Ziemlich sicher nicht.
Gruß
Christoph

 

* Top 5 des Monats

tam91
54 Beiträge
Allesschrauber Allesschrauber
52 Beiträge
yamralf yamralf
43 Beiträge
rallye tenere rallye tenere
31 Beiträge
AgentBlue AgentBlue
29 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk