Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

18. Juli 2024, 10:28:14

Login with username, password and session length

Grüße aus der Hauptstadt

Begonnen von MisterData, 18. September 2023, 20:02:20

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MisterData

Hallo Zusammen,

ich bin der Andreas, bin 54 Jahre jung, noch 190 cm groß, komme aus dem Süden von Berlin und bin seit 2 Wochen recht stolzer Besitzer einer Tenere 700 Rally 2023. Ich bin ein typischer Wiedereinsteiger, der sich am Anfang der Corona- Pandemie, eine Ducati Scrambler Desert Sled zugelegt hat und damit auch zufrieden war.
Nach gut 3 Jahren, hat mir mein Bauchgefühl aber klar gemacht, dass die Desert Sled nicht das "richtige" Motorrad für mich ist und "Schwupp", steht jetzt die Tenere in der Garage. Ein paar Modelle aus dem leichten Reiseenduro- Bereich habe ich mir vorher angesehen und die Entscheidung die Tenere zu nehmen, viel mir dann auch nicht wirklich schwer.
Ich habe mich viel in den Foren (auch hier) und einschlägigen Testseiten belesen was die Tenere angeht, damit ich nicht so überrascht bin, was da evtl. alles auftreten könnte. Im Moment habe ich auch erst 700 Kilometer auf der Uhr und außer dem hakeligen Getriebe (bei mir lassen sich ab und an, die Gänge nicht mehr runter schalten), habe ich nicht viel zu berichten.

Ich freue mich auf viele spannende Themen und Informationen, die im täglichen miteinander mit der T7, bestimmt sehr hilfreich sein können.

Gruß Andreas

 /tewin/

Lumberjack

Willkommensgruß  /beer/
Mein Brummer ist auch recht neu, und so ein perfektes
Getriebe hatte ich noch nie. Deine Kritik kann ich
nicht nachvollziehen.

quotensteirer

Lieber Andreas!
Meine Rally Edition hat jetzt etwa 1200km drauf. Auch Getriebe müssen sich einlaufen und für hakelig halte ich das Getriebe der Tenere nicht (ist jetzt in Summe meine vierte Yamaha, hat eigentlich immer funktioniert). Wenn du wirklich seltsame Getriebe fahren möchtest, empfehle ich einen Ritt auf einer BMW R 80 G/S (sowas steht bei mir auch noch im Keller), oder auch auf einer Guzzi V11 oder älter (habe einige Freunde, die sowas fahren), dann wirst du niemals mehr über ein Yamaha Getriebe jammern.
Viele schöne km wünsche ich dir.
lg
martin

Marcel

Servus Andreas,

ich kann das mit dem Getriebe nachvollziehen. Ich hatte mit meiner immer etwas Probleme mit dem Hochschalten. Ich lasse gerade einen Quickshifter nachrüsten, da mit der Rest vom Motorrad echt gut gefällt.

Ich habe aber im Rückblick noch nie ein Motorrad mit so einem unhandlichen Getriebe gefahren.
Spaß Du haben sollst..

Yabba

Willkommen bei den Wilden!  /-/

Das runterschalten Problem kenne ich. Nachdem ich jetzt selbst den letzten Ölwechsel gemacht habe, verfestigt sich mir der Eindruck, daß die Werkstatt es mit der Ölmenge zu gut meinte. Mit der Menge nach Handbuch hat sich das Problem reduziert. Jetzt gilt es noch den Kupplungszug gut zu justieren.  :)
Dazu gibt es hier im Forum aber auch ausreichend Erfahrungsaustausch und muß an diese Stelle nicht noch Mal aufgerollt werden. ;)

Cheers

yamralf

Zitat von: Yabba am 02. Januar 2024, 11:51:27Dazu gibt es hier im Forum aber auch ausreichend Erfahrungsaustausch und muß an diese Stelle nicht noch Mal aufgerollt werden.

Nice!!    /beer/
Eine Enduro putzen, ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Roads? Where I'm going, i don't need... roads.

SMF spam blocked by CleanTalk