Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

14. April 2024, 06:24:03

Login with username, password and session length

22 Gäste, 2 Benutzer
Azamat, traveler

Balkan Reise 2024 // Mitfahrer gesucht

Begonnen von Koenik, 06. Januar 2024, 19:11:23

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Koenik

Hallo zusammen!

Ich bin Niklas, Ende 30, aus dem Rhein-Sieg-Kreis und plane gerade final meinen Motorradurlaub 2024.

Los geht es am 14. Juni vom Verladebahnhof Düsseldorf nach Innsbruck mit dem Autoreisezug. Am 25. Juni geht es von Villach aus mit selbigem zurück nach Düsseldorf.

Mein Plan ist es, über Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Nordalbanien, Kroatien und Slowenien den Balkan zu erkunden.
Du darfst diesen Dateianhang nicht ansehen.

Das Streckenprofil ist bisher hauptsächlich Asphalt. Ich möchte aber auch noch Schotter mit einbinden, die kniffligen TET-Abschnitte lasse ich, Stand heute, allerdings aus.

Es geht um ca. 3400km in 11 Tagen, wobei ich von Innsbruck aus am ersten Tag Strecke machen möchte, um im Folgenden Tagesetappen <300km zu ermöglichen.

Mein Fahrprofil ist umfangreich. Mal mag ich es morgens entspannt zu fahren und ich träume beim Cruisen vor mich hin. Mal mag ich es flotter auf der Landstraße unterwegs zu sein.
Was ich nicht mag, sind Trödelei bei Aufbruchsstimmung und Überholmuffel ;)

Bisher habe ich die Reise ohne Zelt geplant, da die Unterkünfte (für mich) eher erschwinglich sind in der Region. Ich habe aber auch nichts dagegen mir eine Tasche mehr mit Zelt, Isomatte und Schlafsack auf's Heck zu schnüren und das ganze zu kombinieren.

Vielleicht findet sich hier ja noch jemand, der ähnliche Pläne hat, ihm oder ihr es in den Zeitplan passt und so eine Reise auch gerne zu zweit oder in der Gruppe unternehmen möchte.

Viele Grüße von hier und einen schönen Abend,
Niklas
Du darfst diesen Dateianhang nicht ansehen.






matoro

Moin Niklas,
Ich bin mit meinen Plänen noch nicht so weit wie Du, aber so was ähnliches ist durchaus eine meiner Optionen.
Wenn du am ersten Tag ab Innsbruck Strecke machen und nicht die österreichischen Alpen genießen willst - warum planst du dann nicht gleich den Hinweg auch bis Villach mit dem Zug?
Rhein Sieg Kreis ist ab Ratingen nicht so weit, vielleicht kann man sich mal am Wochenende irgendwo in der Mitte treffen - soll ja trocken bleiben.
Gruß
Guido

Koenik

Hey Guido,

das liegt vor allem an den Fahrplänen des Reisezugs und meinen Urlaubstagen.

Viele Grüße!

yamralf

Innsbruck als Zielbahnhof benutzte ich auch schon einige Jahre. Mein erstes Quartier vor dem Grenzübertritt nach SLO war in Kötschach-Mauten gelegen.
Nun hat es am 1.Dez.2023 einen Felssturz auf der italienischen Seite des Plöckenpasses gegeben, der wohl so sieht es zur Zeit aus, nicht mehr geräumt werden wird.
Daher finde ich die Variante D-dorf - Villach atraktiv, auch weil ich , soweit ich mich erinnere, den Wurzenpass noch nie gefahren bin.
Eine Enduro putzen, ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Ich habe keine Gurkenallergie! Ich bin hyposensibilisiert!

Fabi92

Sehr schön zu fahren und eine Ausweichroute ist der Schotterweg (legal befahrbar ich glaube zwischen Juni und Oktober) auf die Stranigeralm in Kärnten und dann in Richtung Italien.

Einfach bei Google Maps Straniger Alm eingeben. Die Schotterstraße beginnt in Goderschach, Kärnten. Von Kötschach Mauthen nach Goderschach sind es ca. 15 minuten Fahrzeit.
Dann geht es wie gesagt entlang der Schotterstrecke zur Straniger Alm (gut bewirtet, sehr gutes Essen). Von der Straniger Alm geht es dann zur Staatsgrenze und auf der italienischen Seite wieder runter in Richtung Paularo und dann Tolmezzo.

Die Schotterstraße auf der Kärntnerseite ist in einem guten Zustand (stand August 2023). Auf der italienischen Seite ist es teilweise recht steil und die steilen Teilstücke bzw. Kurven sind betoniert oder gepflaster. Bei Nässe nicht ganz optimal aber trotzdem leicht machbar. Bitte auf der Kärntnerseite aufpassen, da dort einige Fahrradfahrer und Wanderer unterwegs sind. Die Schotterstraße wird auch von Autos befahren.


Z500b

was @Fabi92 schreibt kann ich zu 100% bestätigen und solltest du dir keinesfalls entgehen lassen! war erst im herbst 2 mal in der gegend unterwegs. herrlich!

Koenik

Zitat von: Z500b am 09. Januar 2024, 06:21:04was @Fabi92 schreibt kann ich zu 100% bestätigen und solltest du dir keinesfalls entgehen lassen! war erst im herbst 2 mal in der gegend unterwegs. herrlich!

Ich weiß, ich weiß :)

War letztes Jahr auch für zwei Wochen dort, noch mit meiner Dakar.
Wunderbar von dort aus das Friaul zu erkunden.

Dieses mal soll es aber ja tatsächlich bis Albanien gehen. Und auf der Strecke dorthin liegen viele tolle Gebiete durch die man auch nicht einfach nur durchfahren möchte.

Tom A+

Moin!

Ich plane gerade eine Route von Hamburg nach Insbruck mit der Bahn, auf Asphalt nach Venedig und von dort aus mit dem Schiff nach Griechenland. Dort dann ein paar Tage bleiben und dann auf dem TET bis nach Italien. Das soll Ende Mai - Anfang Juni stattfinden.

Im letzten Jahr war ich auf dem TET von Monaco aus nach Slovenien unterwegs. Großartig!

Grüße

Thomas
Yamaha DT 50 l Honda CRF 250L l Tenere 700

schwarzer brummer

Hallo, habe auch eine Balkantour für 2024 mit offraod Anteilen auf dem Plan. da ich Auch Bayern /Bamberg bin, würde ich natürlich auf Achse oder mit meinem Hänger anreisen.Optimaler weise würde ich dann natürlich wie .... unten anreisen .
Wenn das Zeitfenster feststeht würde ich mal einen teams termin vorschlagen, um sich kennen zu lernen. Man sollte meiner Meinung  schon eine gewisse Schnittmenge und Sympathie gegenseitig spüren, um keine unangenehmen Überraschungen  zu erleben . Ist ja schließlich unser aller  sehnsüchtiger Urlaub.. .. Wie seht Ihr das ??
Guss Armin (Scwarzer brummer ) Fahre T/7 WR oder BMW r1150GSA je nach andere Mitfahrer


...
Zitat von: Fabi92 am 08. Januar 2024, 23:57:14Sehr schön zu fahren und eine Ausweichroute ist der Schotterweg (legal befahrbar ich glaube zwischen Juni und Oktober) auf die Stranigeralm in Kärnten und dann in Richtung Italien.

Einfach bei Google Maps Straniger Alm eingeben. Die Schotterstraße beginnt in Goderschach, Kärnten. Von Kötschach Mauthen nach Goderschach sind es ca. 15 minuten Fahrzeit.
Dann geht es wie gesagt entlang der Schotterstrecke zur Straniger Alm (gut bewirtet, sehr gutes Essen). Von der Straniger Alm geht es dann zur Staatsgrenze und auf der italienischen Seite wieder runter in Richtung Paularo und dann Tolmezzo.

Die Schotterstraße auf der Kärntnerseite ist in einem guten Zustand (stand August 2023). Auf der italienischen Seite ist es teilweise recht steil und die steilen Teilstücke bzw. Kurven sind betoniert oder gepflaster. Bei Nässe nicht ganz optimal aber trotzdem leicht machbar. Bitte auf der Kärntnerseite aufpassen, da dort einige Fahrradfahrer und Wanderer unterwegs sind. Die Schotterstraße wird auch von Autos befahren.


A. Mees  /Bamberg  deutlich über 25 😉

Tussi

#9
Hallo Niklas,
wir waren (zu zweit) im letzten Jahr (Mai/Juni) auf einer ähnlichen Runde unterwegs.
Es lohnt sich auf jeden Fall, eine geile Landschaft und super Strecken.
In diesem Jahr geht es auch ab 16. Juni bis Bosnien. Dort bleiben wir dann eine Woche mit festen Quartier.

Wenn Du mir Deine gpx-Datei der Planung schickst (und etwas Zeit einräumst) kann ich Dir bestimmt einige Tipps und Hinweise/Empfehlungen geben.
Gruß Jörg
Tenere 700 (DM11) & Tenere 700 (DM15)
diverse An- und Umbauten

unse

moin,

wir waren auch letztes jahr ähnlich deiner runde unterwegs. bei bedarf kann ich dir gerne ein paar wegpunkte und strecken nennen.
falls du eine übernachtung in der nähe des una-nationalparks bei bihac brauchst, kann ich dir einen tip geben.

gruss
rüdiger

Koenik

Für Tipps bin ich immer dankbar!
Und auf die Unterkunft im Una Nationalpark bin ich gespannt, hatte gestern schon mal etwas rausgesucht.
Die GPX stelle ich hier heute Abend zur Verfügung.


Koenik

Wie versprochen hier der momentane Planungsstand als gpx

Google Drive GPX

Tussi

Hallo Niklas,

die Grafik der Route ist auf dem Google-Karten-Link etwas verschoben zur Wirklichkeit
(oder Du kannst tatsächlich übers Wasser fahren  ;D  ??? siehe Grenze Montenegro-Albanien)
Das passiert leicht wenn man selbst auf dieser Ansicht ist und versehentlich mit der Maus die Route "verschiebt".
Ich habe die Route aus der Ansicht exportiert und in BaseCamp importiert - da passt es dann wieder.

Gruß
Tenere 700 (DM11) & Tenere 700 (DM15)
diverse An- und Umbauten

SMF spam blocked by CleanTalk