Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

24. Mai 2024, 03:54:35

Login with username, password and session length

44 Gäste, 0 Benutzer

Hinterradbremse hat keine Bremswirkung mehr

Begonnen von Poseidon, 17. April 2024, 15:58:14

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Poseidon

Hallo zusammen,
ich bräuchte mal Eure Hilfe, denn ich bin nicht so der versierte Schrauber, was Bremsen betrifft (XTZ750, 3LD)

Gestern Abend ist mir auf der Heimfahrt beim Bremmsen aufgefallen, dass die Bremswirkung der Hinterradbremse nachgelassen hat. Ich musste das Pedal wesentlich weiter durchtreten, um eine Bremswirkung zu erzielen. Ich habe dann ein paar mal gepumpt und es wurde wieder besser. Kurz danach das gleiche Phänomen, nur noch stärker. Letztendlich konnte ich das Bremspedal bis zum Ende durchtreten, ohne überhaupt eine Bremswirkung zu erzielen.

Heute habe ich mal geschaut und folgendes festgestellt:
- Die Bremsflüssigkeit im Behälter unter der rechten Abdeckung ist noch vorhanden, allerdings an der "lower"-Markierung.
- Der Propfen an der Bremse (Bremszylinder) war ab.
- Am Hinterradreifen scheint Bremsflüssigkeit runtergetropft zu sein.

Kann mir bitte jemand sagen, was zu tun ist?

Vielen Dank schonmal im voraus! :)

Deko

Ich würde Jemanden da dran lassen, der weiss was er macht.
Ist nicht persönlich gemeint  /beer/
Gruß Rolf

TTGeorg

also, verlierst du bremsflüssigkeit. Nix gut. such mal ab, woher es kommt? somit gelangt aber auch durch unterdruck, luft ins system, auch nicht gut. fahr doch mal eben zum Ingo zum Polo nach reinikendorf, der guckt mal ganz schnell, wo es tropft.

und dann siehst du weiter.
wird schon werden.

Georg
Gruß

Georg

gesendet von meinem c64 via telex

ja ich bin direkt, aber ehrlich! achtung dement!

der kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab..

Poseidon

Es sieht alles trocken aus und fühlt sich auch so an. Verdächtig fand ich, dass die Schutzkappe am Ventil ab war.

@georg: danke, aber mit dem Mopped will ich nicht nur mit der Vorderradbremse quer durch Berlin gurken (ich wohne im Tempelhof).

Also muss ich wohl doch inne Werkstatt :(

Poseidon

Sind die beiden eigentlich komplett getrennt, was die Bremsflüssigkeit betrifft?

Suntzun

Nur mit Vorderradbremse wäre jetzt kein Problem. Alleine die HR Bremse,dass wäre blöd.
Ténéré Infiziert seit 1983...und endlich eine eigene...

Wurzelsepp RT

Hallo Poseidon,

ich denke "nur" mit Vorderradbremse sollte ein Fahrt kein Problem sein – auch in Berlin (funktioniert in München auch). Welche beiden? Meinst die die Bremskreisläufe vorn und hinten? JA

Beste Grüße Wurzelsepp

Poseidon

Okay,
danke schon mal für die Infos.
ICh fragte nur, weil gerade letzte Woche für die Vorderradbremse eine Membran und die Bremsflüssigkeit ersetzt wurden. Und kurz danach fällt die Hinterradbremse aus.
Aber vermutlich ist es einfach nur ein ganz blöder Zufall.

harbo

Nee... verbunden ist da nix  ;)
Wenn der Bremsattel trocken ist, liegt es wahrscheinlich an der Bremspumpe. Aber da gibt es ein günstiges Rep.Kit für.

https://www.kedo.de/fussbremszylinder-reparatur-satz-mit-bremsfett-41717.html

Auf jeden hast du wohl Luft in der Leitung. Also ersteinmal entlüften und dann immer schön den Füllstand im Ausgleichsbehäter im Auge behalten.

 /beer/
Männer wollen nicht die große Freiheit, sie wollen viele kleine

Poseidon

Okay. Danke. Ich bestelle das mal bei Kedo.
Und benötigt man noch etwas anderes dazu? Dichtringe oder so?
Oder könnte auch der Bremsschlauch undicht sein?

Svoeen

#10
Lass dir bitte vom jemand erfahrenem helfen bzw. macht das zusammen. Da du offensichtlich keine Erfahrung und Ahnung von der Bremse hast(Nicht böse gemeint, jeder fängt irgendwann bei 0 an), ist es ein NO GO selber daran rum zu schrauben. Unter Anleitung und Aufsicht kein Problem, aber alleine, bitte auf keinen Fall.
XTZ 850 mit 3VD, XT 600 3UW offen, XTZ 660 3YF, XT 750 Scrambler, WR 450 F (06er), XV 750 SE mit gereckter Gabel, R 1100 GS, Grizzly 660

RomanL

Achtet vor allem darauf, beim Auspressen mit Druckluft Holz einzulegen und keine Kratzer in Kolben oder Zylinder zu hauen!!! Sonst nützt alles Abdichten nix.
Das Polieren der Kolben geht gut mit Never Dull, nur danach bitte gründlich mit Bremsenreiniger das Polierwachs entfernen. Die Dichtring mögen das auch in kleinsten Mengen absolut gar nicht!
Wenn Zerlegen oder Montieren schwer geht, dann klemmt da was schief. Alles wieder zurück und noch mal beginnen. Gewalt ist bei allen Arbeiten an der Bremse ein NoGo.
Und immer schön sauber und fettfrei arbeiten. "Schmieren" ausschließlich mit DOT4, niemals Öl, Fett oder gar WD40.

Gruß
Roman


Gruß
Roman

Poseidon

Noch mal danke an alle hier für die Antworten  :)
Ich habe das Mopped dann doch in die Werkstatt gebracht, weil ich bremsentechnisch nicht so fit bin.
Der Bremszylinder war es, der völlig oll und vergurgt war, so sagte der Mechaniker. Er konnte das auch nur mit dem besagten Reparaturset von Kedo in Ordnung bringen. Das hatte ich vorher besorgt.
Letzten Endes war das alles nicht gerade günstig. Aber watt mutt datt mutt.

SMF spam blocked by CleanTalk