collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Juli 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 [7] 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Freilauf verkehrt montiert ????  (Gelesen 7327 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JoMe

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 91
Freilauf verkehrt montiert ????
« am: 17. Juni 2010, 08:39:53 »
Hallo,

habe nach einer Pleul-Reparatur gestern meinen Motor (660er) vom Freundlichen abgeholt und eingebaut. Zum Entlüften des Ölkreislaufes habe ich den Anlasser betätigt ...nichts ausser dem Laufgeräusch des Anlassers! Also, Deckel demontiert Zwischenrad überprüft, alles O.K. Dann habe ich das Zwischenrad entnommen und den Anlasser Ohne Verbindung zum Freilauf laufen lassen ... perfekt! Nun habe ich den ich die hintere Anlasserfixierung gelöst, Zwischenrad und Deckel montiert, mit 10 Nm angenzogen und dann die hinteren Schrauben wieder angezogen, auch 10 Nm. Problem bleibt bestehen!?
Habe dann von Hand über die KW den Kolben durchgedreht - Drehrichtung im Uhrzeigersinn??? andere Richtung geht gegen den Freilauf!??
Ist es möglich, den Freilauf in die falsche Richtung zu montieren??   :o

Bitte kurzfristig Rückmeldung, da ich noch heute mit dem Freundlichen telefonieren muss.

Danke + Gruß Jochen



Offline JoMe

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 91
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #1 am: 22. Juni 2010, 08:21:22 »
Nur zur Info!!!

hier jetzt zur Auflösung des Rätsels...., ich habe gestern abend das Moped vom Händler abgeholt, dort wurde erneut das Polrad abgenommen und der Freilauf umgedreht. Ich habe nicht nach Details gefragt, weil ich einfach den Tee auf habe.
Ich vermute, das Freilaufritzel und Rollenlager verkehrt montiert wurden, also es ist möglich bitte bei einer Reparatur des Freilaufs prüfen!!
Zu allem Überfluss wurde statt einer neuen Dichtung alles nur mit Dichtmasse abgedichtet. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich nicht besser den Limadeckel noch mal runterreisse und eine neue Dichtung bestelle. -Wie ist eure Meinung?
Alles in allem eine beschämende Leistung, der Motor wurde wegen fehlendem Abzieher für Polrad und Gehäusetrenner teilzerlegt angeliefert. Als ich den Motor wieder abgeholt habe war das Spiel der Außlassventile kleiner 0,15, der Kupplungshebel am Gehäuse fluchtete nicht mit der Markierung und der Freilauf...!?. Ich will einfach hoffen das nicht noch mehr vermurkst wurde. :'(

Gruß Jochen

Offline Schütt

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 641
  • 0 Beiträge im Forum werdender Mütter!
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #2 am: 22. Juni 2010, 08:28:54 »
Hallo Jochen,

schön mal wieder von Dir zu lesen. Könntest Du mal bekanntgeben, welchen Namen der "Freundliche" trägt?

Gruß aus Wuppertal

Offline JoMe

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 91
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #3 am: 22. Juni 2010, 09:40:25 »
Hi Schütt,

der Freundliche ist der einzige offizielle Yamaha Händler in Remscheid, die mit der "Krone".
Das war definitiv das letzte Mal für mich, das ich zu einem Händler fahre. Hab mich gestern gar nicht getraut auf?s Starterknöpfen zu drücken.
Wie sagte mein persönlicher Prüfingenieur, so einen Traktormotor kann jeder im Schlaf wieder zusammenschrauben, als ich um eine Empfehlung bat.

Gruß ins Tal
Jochen


Offline Der Luis

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 502
  • Am Col de Agnel Juli 2010
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #4 am: 22. Juni 2010, 13:28:07 »
Ich würde alles wieder so herrichten wie es sich gehört.
Diesen Freundlichen würde ich aber auch in Zukunft meiden.
Mir sind Leute mit einer falschen Meinung lieber , als Leute mit keiner Meinung!!

Caschi

  • Gast
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #5 am: 22. Juni 2010, 17:00:18 »
Hallo Jochen,

so weit ich mich erinnern kann, wurde in diesem Forum bereits sehr heiß
über sollchen Werkstattpfusch disskutiert!
Leider muss man feststellen, die Anzahl der schwarzen Schafe nimmt beachtlich zu! /devil/

Und wenn es nicht die Qualität betrifft, dann die horenden Preise beim Yami-Händler um die Ecke! :o

Ich kann da nur sagen: So viel wie möglich selber schrauben!!! Und keine Angst vor der Technik!
Soviel kaputtmachen kann man selber garnicht, und zudem findet sich hier im Forum immer einer,
der über bestimmte Sachen die richtige Ahnung hat. /-/

So macht nicht nur das Fahren spass, sondern auch das selbst Herumdoktern in den Tiefen der Tenere,

Viele Grüße Caschi

Offline tommy

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.171
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #6 am: 22. Juni 2010, 20:20:16 »
Hallo Jochen wie pfuschen den die rum,Dichtmasse bei Lima aus nächstes Silikon vom Baumarkt? Selbst ist der Tenerist Abzieher kaufen bei Kedo Gehäuse mit Kurbelwelle in den Ofen wenn Mama nicht zu Hause ist oder mit Lötlampe Gehäuse erwärmen um die KW rauszubringen da brauchst Du keinen Gehäusetrenner.Nebenbei meine 686er läuft schon 5000km ohne Deko!!!! Gruß Tommy ;D

Offline JoMe

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 91
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #7 am: 23. Juni 2010, 09:23:11 »
Hi,

normalerweise bin ich der überzeugter Selbstschrauber und habe auch keine Angst vor der Technik, aber in diesem Fall ist leider gar nichts normal gelaufen.
Ein befreundeter Metaller hat für mich Montageständer und Polradabzieher gebaut, den Polradabzieher haben wir zweifach zerlegt - das Polrad hat sich nicht gerührt! Ich kann jedem nur empfehlen sich entweder den Original Abzieher zu besorgen oder das Werkzeug von Kedo zu bestellen.
Da ich als dreifacher Vater nur sehr begrenzt Zeit zum schrauben habe und sich die Instandsetzung mittlerweile schon fast zwei Monate hingezogen hatte, ich auch niemanden finden konnte der mir professionelles Werkzeug zur Verfügung stellt, habe ich den Motor zum nächsten Yamaha Händler gebracht. Ich war ziemlich entnervt und wollte "nur" schnllst möglich wieder fahren.
Wie immer ist man hinterher schlauer, in der Zeit hätte ich den Motor auch selbst wieder zusammengebaut!
Gestern habe ich noch mal alles geprüft und heute abend werde ich den Motor entlüften und Probe laufen lassen - wir werden sehen!
@ Thommy, habe auch mit mir gehadert, ob ich die Deko ausbaue, war mir aber zu unsicher! Der Motor ist jetzt auch wieder relativ jungfräulich Pleul, KW-Lager, Steuerkette sind neu, Getriebe, Ölpumpe u. Lager waren 1A, Zylinder, Zylinderkopf und Kolben sind neu Verdichtung 10:1 bei 680 ccm.
Mit welchem Vergaser-Typ fährst du deine 686er? -Wenn Original, was hast du Versager geändert?

Gruß Jochen

Offline Maxel

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 545
  • "If you ain't slidin', you ain't ridin'" :-)))
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #8 am: 23. Juni 2010, 11:06:57 »
Jochen, nur fürs nächste Mal - ich habe Komplettwerkstatt. Alle Abzieher, Gehäusetrenner und noch eine Menge anderer Schweinereien. Und wie Du ja weisst, bin ich keine Weltreise von Dir entfernt... /-/

Bongo - Jack
Sogar ein Tritt in den Arsch kann Dich einen Schritt vorwärts bringen...

Offline BastiXT

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 168
    • zeigt eins meiner Hobbys
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #9 am: 23. Juni 2010, 18:05:15 »
Zum Thema Werkstattpfusch gibt es eine neue Studie
vom ADAC.

Echt Traurig, bleibt einem nur noch selber zu schrauben.

http://www1.adac.de/adac-im-einsatz/motorwelt/m_archiv/Pressemeldungen/Werkstatt-Test_Motorrad.asp?ComponentID=294373&SourcePageID=236104&location=33

mfg,
BastiXT
Live to Ride - Ride to Live

www.nsg-foto.de
www.alpine.rider.com

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #10 am: 23. Juni 2010, 19:07:09 »
Ich bin zu diesem Thema heute vom Händler angesprochen worden.
Im Gespräch wurde mir eine andere Darstellung von Teilen des Vorgangs gegeben und um Korrektur des dargestellten gebeten.
Zu diesem Zweck habe ich auch JoMe angeschrieben.

Natürlich kann ich persönlich zu den Vorgängen nichts sagen, habe aber in den letzten fast 20 Jahren mit meiner Maschine dort keine schlechten Erfahungen gemacht (Inkl. dem vorherigen Besitzer) und würde mich freuen wenn die ganze Geschichte sich in einem anderen Licht zeigen würde.

 /tuar/ Paetschman  /UTE/

...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline tommy

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.171
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #11 am: 23. Juni 2010, 19:18:38 »
Hallo Jochen fahre mit dieser 686er original Vergaser Primär eine Stufe fetter Sekundär eine magerer mit aufgebohrter Düse und Disdanzscheibe ( Tunebike Vergaserkitt) mit original Auspuff und K&N Filter bei meiner anderen mit TT600 Gabel und Top Leistung Welle Teste ich demnächst den Rapptor660 Quadvergaser 2 Mikuni 33er Gleichdruck werde berichten wenn ich fertig bin. Gruß Tommy ;D

Offline JoMe

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 91
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #12 am: 23. Juni 2010, 23:00:23 »
Hi Paetschman,

deine Mail ist noch nicht eingetroffen, da mich aber heute der Händler angesprochen hat kann ich das insofern aufklären, das iich das Motorrad am gleichen Tag auch wieder abholen wollte. Da der Händler keine Dichtung auf Lager hat wurde die Lima mit Dichtmasse abgedichtet. Auch ist richtig das der Händler ohne Probleme diesen Fehler zugegeben hat und auch korrigiert hat.
An sonsten wüßte ich gerne was du mit anderem Licht meinst, ich habe hier Tatsachen geschildert bzw. meine Meinung kundgetan.

Gruß Jochen

Offline JoMe

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 91
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #13 am: 24. Juni 2010, 08:20:12 »
So, habe gerade den Motor mal angelassen, kam auch direkt, und es kling perfekt   /beer/!

Gruß Jochen

Offline JoMe

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 91
Re:Freilauf verkehrt montiert ????
« Antwort #14 am: 24. Juni 2010, 09:49:50 »
Klarstellung:

da es scheinbar zu verschieden Interpretationen gekommen ist möchte ich hier folgendes erklären:

Der Yamaha Händler hat nicht den Motor über Monate bei sich liegen gehabt, das war der befreundete Metaller welcher mich in zeitliche Bedrängnis gebracht hat, der Händler hat schon innerhalb kurzer Zeit reagiert und sein möglichstes gemacht! Der fehlerhaft Freilauf wurde auch umgehend von Ihm als Reklamation anerkannt und repariert. Da ich darum gebeten hatte die Reparatur noch am gleichen Tag vorzunehmen, wurde die Lima mangels Dichtung mit Dichtmasse abgedichtet. 

Gruß Jochen

 

* Top 5 des Monats

Franki Franki
77 Beiträge
Christof Christof
75 Beiträge
tam91
49 Beiträge
jim knopf
47 Beiträge
Hejoko Hejoko
38 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk