collapse collapse

* Ereignis-Kalender

September 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 [17] 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Kurbelwelle von Hand drehen  (Gelesen 211 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dahumm

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 146
Kurbelwelle von Hand drehen
« am: 18. August 2019, 18:44:33 »
Hi,
eine kurze Frage: Wie kann ich die Kurbelwelle von Hand weiterdrehen?

Ich vermute, ich schraube den rot markierten Deckel auf dem Bild irgendwie ab, dahinter versteckt sich eine große Mutter und diese drehe ich dann entgegen! dem Uhrzeigersinn.

Stimmt das soweit?

Kann ich den Deckel einfach ausschrauben ohne das Öl rauskommt?

Was passiert wenn ich mit dem Uhrzeigersinn drehe?

Danke euch!


Mein Moped: '98er XTZ 660

Offline motorang

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 61
Antw:Kurbelwelle von Hand drehen
« Antwort #1 am: 19. August 2019, 11:26:09 »
Servus,
ja stimmt alles.

Einfacher geht es mit rausgedrehter Zündkerze.
Dann entweder Deckel auf und per Nuss weiterdrehen, oder Deckel zulassen und bei eingelegtem Gang übers Hinterrad (höchster Gang, vorwärts).

Der Deckel geht am besten mit einem passenden Blechstück und Zange auf (Winkel aus dem Baumarkt), mit einem Schraubendreher vernudelt man den Schlitz.

Das mit der Drehrichtung ist was prinzipielles, das steht bei jdem Motor in der Anleitung.
Wenn Du in die falsche Richtung drehst, wird die Steuerkette auf der Spannerseite belastet. Dann federt der Spanner und theoretisch kann die Steuerkette einen Zahn weiterspringen. Beim Ratschensystem der XT6x-Motoren ist die Gefahr aber gering.
Auch wenn da nix überspringt, kann die Nockenwelle halt ein wenig von der normalen Lage abweichen, weil das Spiel dann auf der anderen Seite der Kette ist. Könnte ein paar grad ausmachen. Interessant ist das aber nur beispielsweise beim Einbau einer anderen Zündung, da sollte man eh den OT über die Kolbenposition ermitteln. Fürs Ventilspiel prüfen ist das völlig wurscht ...

Ein anderer möglicher Punkt wäre (und da weiß ich es nicht) der Mechanismus vom automatischen Ventilausheber.

Es spricht aber nichts dagegen, den Motor in die richtige (=Laufrichtung) zu drehen, oder? Falls Du ein paar mm drüberrutschst kannst Du das ruhig gefahrlos zurückdrehen.

Gryße!
Andreas, der motorang
« Letzte Änderung: 19. August 2019, 11:29:47 von motorang »

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 790
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Kurbelwelle von Hand drehen
« Antwort #2 am: 19. August 2019, 18:49:53 »
Hallo
Zurückdrehen ist kein Problem Du mußt nur etwas zu weit zurückdrehen und dann weider richtig rum damit der Zug wieder auf der richtigen seite der Steuerkette ist. Aber wie Andreas schon sagt fürs Ventileeinstellen ist das egal.
Gruß
Christoph

Offline Dahumm

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 146
Antw:Kurbelwelle von Hand drehen
« Antwort #3 am: 20. August 2019, 12:01:51 »
Ok, danke euch beiden für die ausführliche Info!
Mein Moped: '98er XTZ 660

 

* Top 5 des Monats

Christof Christof
40 Beiträge
Bytebandit1969 Bytebandit1969
37 Beiträge
ndugu
35 Beiträge
pitts333 pitts333
32 Beiträge
tam91
27 Beiträge