collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
[1] 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Svoeen gmod Svoeen
Moderator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt  (Gelesen 2510 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mrossegger

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 18
XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« am: 02. Oktober 2022, 11:29:43 »
Servus,

Zu Beginn ne kurze Vorstellung da ich seit längerem nichts gepostet hab und das mein erster Post im 750er Forum ist. Hatte mal ne 600er 1VJ Tenere und bin damals auf das Forum gestoßen als ich euer Feedback zu nem Sensorkabelbaum benötigt hab (den Thread gibts glaub ich noch immer xD)
Ich heiß Martin (21) und komm aus der Steiermark. Da der hier allseits bekannte Mille mein Verwandter ist und ich daher des öfteren seine Tenere (aufwändiger 900er Umbau, ich glaub die meisten kennen das Bike) vor Augen hatte kam ich schwer umhin mir irgendwann mal meine eigene aufzubauen.
 /ot/

Habe im Frühjahr von Mille ein Teilesammelsurium erworben bei dem der eigentlich Plan war, einfach ne sauber restaurierte 750er herzurichten und diese dann entweder als Erweiterung für meine 750er AT zu behalten oder weiterzuverkaufen. 3 Monate später bin ich nun dabei eine 900er XTZ komplett neu aufzubauen und so ziemlich jedes Teil daran zu tauschen, da die Basis "etwas" schlechter war als erwartet. Aber alles der Reihe nach:

Da mir die blaue Sonauto Tenere gut gefällt hab ich anfangs damit begonnen die meisten Teile(Rahmen, Gabelbrücken, Schwinge, Felgenkränze, Radnaben, etc.)  zu strahlen und schwarz glanz pulverbeschichten. Nachdem mein Pulverbeschichter ziemlich Mist gebaut hat und ich die Lehre machen durfte, dass man besser alles selbst vorbereitet als sich auf andere zu verlassen, durfte ich um Anschluss mühselig alle Passungen und Löcher etc. wieder von Pulver befreien. Alle Teile die nicht pulverbeschichtet wurden, wurden ultraschallgereinigt und und auf Fehler geprüft. Nach Zusammenbau vom Rahmen wurde der Kabelbaum neu gemacht (Sünden des Vorbesitzers beseitigt, Relais Schaltung eingebaut, Koso Tacho eingebaut etc.)

Parallel wollte ich mit Mille gemeinsam den originalen 750er Motor der beim Teilesammelsurium dabei war grob abchecken, Ventile einstellen und fertig für den Einbau machen. Ganz nach dem Motto "Was soll an einem Tenere-Motor den schon groß kaputt werden". Wir wurden definitiv eines besseren belehrt.... :o
Der originale 750er Motor war ein kompletter Totalschaden. Durch die lange Standzeit kam Wasser in den Zylinder und der ist innen total angerostet. Gut, kann passieren in Milles Teilelager liegt sicher noch ein brauchbarer 750er Zylinder rum... Nachdem der Zylinder abgebaut war, kam das nächste Problem zum Vorschein. Pleuellager total hinüber und verrieben. Pleuelstange hatte ca. 4mm Spiel(Fotos davon hab ich angehängt). Nach kurzer Ratlosigkeit hab ich dann beschlossen, dass die Tenere nicht mehr verkauft wird und ich mir jetzt eine Tenere nach meinen Wünschen aufbaue. Am selben Tag noch einen 900er TDM Motor, 4TX Vergaser, Zündspule etc. für einen Umbau bestellt.  /devil/

Nachdem alles angekommen war wurde der Motor zusammengebaut. Momentanes Setting:
Von der TDM900: Zylinder, Pleuel, Kolben, Ölpumpe, Kupplung
Von der TDM850 4TX: CDI, Vergaser, Zündspulen
Von der XTZ: Block, Kopf, Getriebe und Rest.
Nachdem ich mir im jetzigen Zustand noch die Kosten für einen 4TX Kopf ersparen wollte hab ich den 750er Kopf genommen. Der hat die 900er Nockenwellen bekommen und einen Lagerbock vom 900er Kopf. Kommt mir fast vor wie Frankenstein.
Nebenbei hab ich den 4TX-Vergaser ultraschallgereinigt und mit neuen Dichtungen und Membranen überholt sowie den Kabelbaum der XTZ auf die 4TX CDI angepasst. Leiro-Krümmer und MSR-ESD kommen ebenfalls noch drauf.

Nach knapp 3 Monate läuft das Ding jetzt endlich  ;D /beer/

Ich versuch mal ein paar Bilder in einem Extra-Post hochzuladen.  /beer/


Jetzt kommt aber meine Frage auch an euch... Ich würde noch zwei Motorschrauben benötigen die ich in meiner gekauften Teilesammlung nicht dabei hatte und die ich jedoch für einen sauberen Einbau vom Motor benötigen würde. Der Vorbesitzer hat das anscheinend mit Gewindeeisen gelöst aber die Lösung find ich nicht so wirklich gut. Und zwar mit folgenden original Ersatzteilnummern: 90110-10229 (hintere obere lange Sechskantschraube die durch Motor und Rahmen geht, nicht die Schwingenachse) und 90105-10119 (Passschraube auf der Motorunterseite)
Die zweite würd ich zwar original bekommen jedoch die erste nicht mehr. Daher meine Frage ob von euch jemand vielleicht in seinem Lager die beiden rumliegen hat.
Ich würde auch den Einfüllstutzen für den Wasserkühler benötigen. Die kleine Halterung mit welcher dieser am Rahmen angeschraubt wird ist bei meine auch bereits abgebrochen gewesen.
Hoffe jemand von euch könnte mir da weiterhelfen.
Freu mich natürlich auch auf Feedback und vielleicht noch Vorschläge zum Projekt /beer/

Danke euch und LG
Martin



Offline mrossegger

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 18
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2022, 11:38:29 »
Hier mal ein paar Fotos. Leider lässt mich das Forum nicht mehr gleichzeitig hochladen. Gibts da eine bessere Möglichkeit ?

Offline kaychen

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 232
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2022, 18:16:49 »
Tach auch,
hast du den Motorblock der 850ger genommen?
Gruss Kay

XTZ 750 3LD, TDM 900 Motor mit TDM 850 Kopf, TDMR40 Flachis, 2 in 2 Auspuffanlage, TL1000 BOS Endtöpfe, Fehling Lenker, Honda CBR600RR Brems & Kupplungsarmatur, 320mm Bremsscheiben, Hauptständer, Stahlflex vorne und hinten, 2 offene K&N Luftis

Offline mrossegger

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 18
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #3 am: 02. Oktober 2022, 19:08:04 »
Tach auch,
hast du den Motorblock der 850ger genommen?

Hallo kaychen,
Nein Block ist vom 750er geblieben.
LG

Offline kaychen

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 232
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2022, 20:28:59 »
OK, Aber warum macht man das? Schon nur für das Getriebe hätte es sich schon gelohnt.
Gruss Kay

XTZ 750 3LD, TDM 900 Motor mit TDM 850 Kopf, TDMR40 Flachis, 2 in 2 Auspuffanlage, TL1000 BOS Endtöpfe, Fehling Lenker, Honda CBR600RR Brems & Kupplungsarmatur, 320mm Bremsscheiben, Hauptständer, Stahlflex vorne und hinten, 2 offene K&N Luftis

Offline Mille

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.475
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #5 am: 03. Oktober 2022, 06:05:51 »
Moin,

Dann hätten wir nochmals einen 850er samt getriebe besorgen müssen. Oder eben ein Getriebe von der 4TX. War eine Kostenfrage.   ;) bzw auch eine Frage der Verfügbarkeit der Teile.

LG Mille
Ziel? Was ist das?

MfG Mille

Offline DeWill

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 644
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #6 am: 03. Oktober 2022, 15:08:18 »

....indes verstehe ich nicht, warum ihr nicht direkt den RN08 Block verbaut.
 
Die "Angst" bzgl. Kettenflucht ist Mumpitz: Bis auf ca. 1mm Kettenfluchtdiskrepanz ist das kein Hexenwerk....weiß nicht wer die Angst in die (3LD) Welt gesetzt hat...kann nur sagen: Einfach machen und nicht soviel auf andere hören!

Wenn man nicht auf Einspritzer umrüstet und stattdessen ihn per Vergaser "füttert" ist das durchaus machbar...nicht Plug'n Play (wie 4TX/3VD in 3LD)...aber machbar.

Gruß,
Willi
Lieber Brot toasten als tot prosten!

Its an honour to be a Bonner!

Wer P... lutscht und M... leckt,
dem schmeckt auch HARIBO Konfekt!

Offline kaychen

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 232
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #7 am: 03. Oktober 2022, 17:15:08 »
Das sehe ich genauso wie Willi, noch einfacher geht es echt nicht !
Ich habe den Umbau jetzt auf der XTZ und der TDM (3VD) gemacht. Noch einfacher ging es wirklich nicht. Ob man jetzt die Fachschiebervergaser nimmt.... Keine Ahnung, besser wir die originalen sind die immer.
Ich bin leider auch den Umweg über den 850ccm Motor gegangen. Daher weiß ich um die nur Nachteile der Motoren bis zum 900ccm. Muss nicht der Block ausgespindelt werden für die 900ccm Zylinder?
Ich dachte immer man macht was um es zu verbessern.
Aber gut, jedem das seine.
Dann habt ihr doch den Block mit Getriebe über..... Was wollt ihr dafür, ich Erlöse euch quasi davon.
Der kommt dann in mein TRX Projekt.
Gruss Kay

XTZ 750 3LD, TDM 900 Motor mit TDM 850 Kopf, TDMR40 Flachis, 2 in 2 Auspuffanlage, TL1000 BOS Endtöpfe, Fehling Lenker, Honda CBR600RR Brems & Kupplungsarmatur, 320mm Bremsscheiben, Hauptständer, Stahlflex vorne und hinten, 2 offene K&N Luftis

Offline Mille

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.475
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #8 am: 03. Oktober 2022, 18:19:00 »
Moin,

Ich hab es wehement Versucht die Kettenflucht mit dem 900er hinzubekommen. Mittels speziellem Topfritzel, Spacer auf der Radnarbe. Abänderung des Motorgehäuses, spezielles Sicherungsblech für den Simmering. Extra schmale Kette (verstärkt) und und und. Hab mein leergeld gezahlt.  ;)

Hab nun schon 4 Umbauten hinter mir. Einen Italiener gibt es der speziell den Rahmen umgeschweißt hat für den 900er. Das tu ich mir sicher nicht an.

LG Mille
Ziel? Was ist das?

MfG Mille

Offline kaychen

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 232
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #9 am: 03. Oktober 2022, 18:55:45 »
Und warum fragst du nicht die die das schon gemacht haben??? Dafür ist nenn Forum da. Es wird wegen jedem Scheiss was gefragt.....Reifendruck, Leuchtmittel,  oder Super Plus den Motor nicht nur gut tut, oder ob der Spiegel rund sein muss und was weiß ich nicht alles. Und jeder fühlt sich bemüssigt seinen Senf dazu zugeben.
Aber was wo es dann ins eingemachte geht, da macht man dann nix und baut quasi das gleich schlechte wieder ein..... Unfassbar.
Oder schwach, ganz schwach.
Aber ihr seit alle mindestens 3x17. Ihr macht das schon.😂🤦.
Was weiß ich schon.
« Letzte Änderung: 03. Oktober 2022, 18:58:38 von kaychen »
Gruss Kay

XTZ 750 3LD, TDM 900 Motor mit TDM 850 Kopf, TDMR40 Flachis, 2 in 2 Auspuffanlage, TL1000 BOS Endtöpfe, Fehling Lenker, Honda CBR600RR Brems & Kupplungsarmatur, 320mm Bremsscheiben, Hauptständer, Stahlflex vorne und hinten, 2 offene K&N Luftis

Offline Mille

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.475
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #10 am: 03. Oktober 2022, 19:27:04 »
Ich sag mal nichts mehr...  ;D ist es gerade echt nicht wert, ausserdem OffTopic.

LG Mille
Ziel? Was ist das?

MfG Mille

Offline mrossegger

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 18
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #11 am: 03. Oktober 2022, 20:02:52 »
Lieber kaychen,

Tut mir leid falls unser Umbau für dich anscheinend schlechter ist. Leider ist es für mich fragwürdig wieso Dinge die andere Leute „anders“ machen für andere anscheinend „Unfassbar“ sind und „viel schlechter“ als das eigene. Ist meiner Meinung nach doch jedem selbst überlassen wie er sich sein Bike baut. Ist finde ich, wie bei viele anderen Dinge etwas das jemand nach seinem Vorlieben baut und nach seinen Möglichkeiten.
Ich weiß natürlich das ich mich hier nicht rechtfertigen muss aber ein großer Grund waren für mich auch die Kosten. Wie eingangs gesagt bin ich 21 und hab weder Geld wie Heu noch hab ich ein paar 850er Motoren rumliegen. Daher hab ich mich für das entschieden was im Rahmen meiner Möglichkeiten liegt.
Der Thread sollte eigentlich eine nette Projektbeschreibung werden und eigentlich hauptsächlich auch mein Teileproblem durch die viele erfahreneren Schrauber mit großem Teilelager zu Hause lösen.

Wie gesagt lieber kaychen, Entschuldigung das mein Motor leider nicht deinen Anforderungen entspricht…  ;)
Übrigens ja… der Block wurde aufgespindelt.

LG
Martin

Offline kaychen

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 232
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #12 am: 03. Oktober 2022, 21:43:14 »
Ne Martin, das haste falsch verstanden. 
Und schlecht machen will ich das in keinster Weise! Ich bin da immer wieder erfreut das es noch Leute gibt , die sich ihrer Maschine annehmen und was verbessern wollen !
Was ich nur nicht verstehe ist, es gibt was besseres und man macht es nicht...bei weniger Aufwand wohl angemerkt ! Ich bin bin immer davon ausgegangen, man baut groß um und will die beste Lösung die man bekommen kann. Und ich gehe mal davon aus das du das auch willst. Schon weil der Unterschied der anstehenden Kosten gleich, wenn nicht sogar günstiger ist bei weniger Aufwand !
Daher denke ich ....du postest das hier....und musst dann auch damit leben das dir dann Leute sagen....schön das du das machst..  aber es geht einfacher und besser !
Gruss Kay

XTZ 750 3LD, TDM 900 Motor mit TDM 850 Kopf, TDMR40 Flachis, 2 in 2 Auspuffanlage, TL1000 BOS Endtöpfe, Fehling Lenker, Honda CBR600RR Brems & Kupplungsarmatur, 320mm Bremsscheiben, Hauptständer, Stahlflex vorne und hinten, 2 offene K&N Luftis

Offline DeWill

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 644
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #13 am: 03. Oktober 2022, 21:47:14 »
....wollte hier nichts lostreten: Als ich 21 war, hätte ich ohne Onkel Albrecht nix zu fressen, geschweige denn Geld für'n Mopped gehabt, etc. demnach machste alles richtig!

@Mille: Offensichtlich nicht "vehement" genug...aber wenns daran schon scheitert sollte man tatsächlich davon absehen und hin zum 4TX oder 3VD Umbau tendieren, das ist dann wirklich einfacher (ohne Ironie und Hintergedanken).

Viele Grüße,
Willi
Lieber Brot toasten als tot prosten!

Its an honour to be a Bonner!

Wer P... lutscht und M... leckt,
dem schmeckt auch HARIBO Konfekt!

Offline Mille

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.475
Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Antwort #14 am: 04. Oktober 2022, 05:15:46 »
Moin,

Beim 4TX, klar Getriebe hast ein bisschen ein besseres, aber du musst das Motorgehäuse in hinteren Getriebe Bereich anpassen.

Den 3VD rate ich jeden ab. Das Getriebe hat im 3. Gang Probleme, und ja auch das Leergeld hab ich gezahlt.

Nächster Punkt. In Ö ist es unmöglich einen 900er eintragen zu lassen. Folglich ist es unauffälliger wenn man das 3LD Gehäuse nimmt mit passender Nummer.

Klar ist viel möglich, aber Erfahrungsgemäß wäre der beste Umbau:

Kurbeltrieb mit Kopf 900er
Kupplung 900er
Getriebe 4TX mit umgebauten 5.Gang vom 3VD
Gehäuse von der XTZ
Rahmenverstärkung über Montagen des 900er kopfes
Efi oder Flachis

Beim 4TX Motor gilt wieder aufzupassen weil diese extreme Ölfresser sind. Hab gerade einen zur reperatur hier liegen der den öltank nach 2000km ausgefressen hat. Darum finde ich hier den 900er besser.

Die Kettenflucht kam ich nie hin, und das obwohl ich Zugriff auf einen riesigen modernen CNC Park habe und sehr viele Fahrwerksteile selber angefertigt habe.
die kleine Diskrepanz die bleibt reicht das die Kette immer wieder reißt. Siehe meinen alten Thread XTZ900 Aufbau. Und da ich persönlich das XTZ750 Getrieb sogar am besten finde wenn man etwas abseits fährt,  fahre ich mit diesem. Das 900er is eher für OnRoad.

LG Mille
Ziel? Was ist das?

MfG Mille

 

* Top 5 des Monats

Allesschrauber Allesschrauber
87 Beiträge
Peter700 Peter700
67 Beiträge
yamralf yamralf
53 Beiträge
Franki Franki
46 Beiträge
tam91
36 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk