collapse collapse

* Ereignis-Kalender

April 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 [4]
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: elektrik-, startproblem  (Gelesen 8515 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mahoni

  • Gast
elektrik-, startproblem
« am: 28. April 2010, 14:35:37 »
hallo schrauberasse

da ich es nich so mit der elektrik habe bitte ich mal um eure ideen zum thema "die dicke springt nich an".

das problem gestaltet sich wie folgt:

 ich drücke auf den starterknopf und alles was zu hören ist, ist ein drrrrrrrrrrrrrrrrrd vom anlasserrelais. der drehzahlmesser pendelt sich dabei rund um die 2000er marke ein. sonst passiert nix. das relais an sich scheint io zu sein. habe noch ein zweites da und das macht genau das selbe geräusch. naja vielleicht einen ton höher. aber anspringen will sie partout nich. was tun sprach zeus?

danke schonmal



Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.967
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #1 am: 28. April 2010, 14:43:43 »
Das macht sie , wenn zu wenig Spannung an Bord ist, oder kurz, die Batterie leer ist. Versuch es mal mit Starthilfekabel und zweiter Batterie.
Wenn sie  läuft unbedingt den Ladestrom messen, kann sein das der Regler defekt ist und nur auf Betterie läuft.

Sie sollte einen Ladestrom von bis zu 14, 2 V bringen.


mahoni

  • Gast
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #2 am: 28. April 2010, 15:00:21 »
danke für den schnellen tipp.

die batterie hatte ich vor 4 wochen geladen und seit dem nich eingebaut. das licht brannte auch helle. daher nahm ich an, daß es nich an der spannung liegt. aber ich werd sie trotzdem nochmal laden.

Holger aka Holle

  • Gast
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #3 am: 28. April 2010, 15:20:03 »
Das dass Licht hell brennt hat eben nichts zu heissen

das gleiche Prob.hatte ich auch schon und es war definitiv die Batterie...

der Tip von Christof wird der Schlüssel zum Erfolg sein


Holger ;)

mahoni

  • Gast
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #4 am: 28. April 2010, 15:39:04 »
na dann. werd die battrie über nacht laden und morgen bericht geben. wenn das wiklich die lösung ist (was ich hoffe) ist das ja von dem selben kaliber wie adac rufen weil der wagen nich läuft und der gelbe mann einfach nur ein 5 liter kanister sprit aus dem kofferraum zerrt.  :-X

schönen tag noch

Fuchs

  • Gast
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #5 am: 29. April 2010, 15:31:08 »
@ mahoni:

denk aber unbedingt an das, was Christof geschrieben hat: Ladedruck messen! Hatte das gleiche Problem mit ?ner neuen Gelbatterie und natürlich zuwenig Ladestrom... :'(

Con Dios.
Reiner

mahoni

  • Gast
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #6 am: 30. April 2010, 01:17:30 »
so, es war natürlich die batterie.

nach der nacht am ladegerät hat sich der anlasser einmal gedreht und dan war wieder drrrrrrd zu hören. also neue batterie gekauft, nich aufgepasst und die falsche eingepackt. die pole waren vertauscht. wieder zum händler und die richtige geholt.
und siehe da, se lief immer noch nich. wenigstens bewegte sich der anlasser. also mit etwas nachdruck etliche meter angeschoben und mit einigen murren und rasseln war madame zur arbeit zu überreden.

dann noch fix zur dekra. ein sehr sympatischer mitarbeiter macht kontrollfahrt, ein anderer guckt an stahlflex, tomaselli lenker und fivestars windschild und fragt nach abe zetteln. da ich keine hatte meinte er "soll ichs dir eintragen?" klar doch! für 67 eus gerne. dann noch 53 für die hu und 11 euro bei der zulassungsstelle. letztlich für 35 eus in den tank und nu bin ich blank. was tut man nich alles!!
wünsche allen eine spitzen saison.

grüße

ps: gemessen wird morgen. aber wie ich die sachlage so einschätze wird auch der regler im a.... sein. kost ja nix. gelle?
« Letzte Änderung: 30. April 2010, 01:21:25 von mahoni »

mahoni

  • Gast
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #7 am: 01. Mai 2010, 13:52:09 »
so, hab gerade nochmal gemessen und natürlich gleichbleibend 12,6 Volt. is das öde! >:( also, wenn noch jemand so ein regel teil rumfliegen hat... ansonsten werd ich mal in der bucht schauen.

schönes we

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.967
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #8 am: 01. Mai 2010, 18:42:01 »
Bestell Dir den für 89,-?bei Kedo, dann bist Du auf der sicheren Seite. Den noch optimeirt anschließen und Alles ist gut.

Gruß Christof

Offline Der Luis

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 502
  • Am Col de Agnel Juli 2010
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #9 am: 01. Mai 2010, 18:54:24 »
Im Blow out ist einer für 59 drin!
Mir sind Leute mit einer falschen Meinung lieber , als Leute mit keiner Meinung!!

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.967
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #10 am: 01. Mai 2010, 21:51:58 »
Geiz ist nicht immer geil !  /mecker/

mahoni

  • Gast
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #11 am: 01. Mai 2010, 22:03:58 »
was meinst du mit optimiert anschliessen?

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.967
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #12 am: 01. Mai 2010, 22:10:34 »
Die drei weißen, ohne Umweg über den Kabelbaum direkt an die Lima. Plus und minus direkt an die Batterie und die Sensorleitung auch direkt an die Batterie, oder Zündungsplus. So spart man Steckverbindungen und Kabelwege.

Fuchs

  • Gast
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #13 am: 02. Mai 2010, 11:07:33 »
@ Kay-Uwe:

wenn ich das richtig sehe, ist der ab er nicht für die ST (siehe Klammer)...

Con Dios.
Reiner

Fuchs

  • Gast
Re:elektrik-, startproblem
« Antwort #14 am: 02. Mai 2010, 11:24:45 »
@Christof:

ich nehme an, du meinst den hier (89,90 ?):

41780 Replica 12V Gleichrichter-/Regler-Einheit
XTZ660'93, XTZ750'93-

Meine Dicke ist aber Baujahr ?92. Brauch ich dann diesen hier (46,50 ?):

41740 Replica 12V Gleichrichter-/Regler-Einheit
TT600E/S, XT600E-'95, XT600K, XT600Z'86-, XTZ660-'92, XTZ750-'92

...oder kann ich auch den teureren benutzen und bin damit evtl. sogar besser bedient (von wegen "Geiz its nicht immer geil")?

Habe den Regler meines Wissens 2004 schon mal getauscht. Ist das "normal", dass der jetzt wieder hin ist (oder sollte es gar die LiMa sein :o)?

Vorab schon mal vielen Dank für deine Hilfe und con Dios.
Reiner

PS @ Kay-Uwe: dass sind übrigens die beiden, die für die ST sind.

 

* Top 5 des Monats

tam91
53 Beiträge
gnortz gnortz
49 Beiträge
Claus Claus
44 Beiträge
Onkeldittmeyer
43 Beiträge
Hejoko Hejoko
43 Beiträge