collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Mai 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 [30]
31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: XTZ 750 tanken  (Gelesen 6656 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Witjas

  • Gast
XTZ 750 tanken
« am: 24. Juni 2010, 13:06:53 »
Ich habe beim Tanken neulich festgestellt, dass ich, nachdem ich das erste Mal bis zum Rand vollgetankt habe, die Oberkante des Benzins langsam nach unten abfällt. Bei genauer Betrachtung erkannte ich das kleine, winzige Loch, welches offensichtlich die Luft aus dem verbleibenden Hohlraum im Tank abläßt. Mit einiger Geduld konnte ich noch etwa vier Liter in den Tank füllen, bis die Oberkante kurz unter dem Rand blieb. Ist das normal so? Oder ist das Loch zu klein, oder verstopft? Oder soll das so sein?

Schönen Gruß aus den Alpen.



Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #1 am: 24. Juni 2010, 13:19:45 »
Hallo Schau mal ins alte Forum. Da müssten reichlich Kommentare dazu vorhanden sein. Wird das loch auf ca. 5 mm aufgeweitet kann der Tank wesentlich schneller gefüllt werden. In der Praxis kannst Du über diese Änderung bis zu 3 Liter mehr Sprit einfüllen. Bitte beachte bei den Arbeiten aber das es sich beim Tank um ein mit expolisionsgefährdeten Gasen gefülltes Gefäss handelt !!!
Auch können Späne beim Evtl. Bohren in den Tank geraten. Ich habe seinerzeit das Loch mit einem alten Kreuzschlitzschraubendreher auf "gestossen". Das funktioniert mit wenig Kraftaufwand (Hammer) sehr gut. Wenn Du sicher gehen willst Tank vorher mit Schutzgas Fluten...
Also bitte VORSICHT !

 /tuar/ Paetschman  /UTE/
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline Der Luis

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 502
  • Am Col de Agnel Juli 2010
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #2 am: 24. Juni 2010, 13:24:49 »
Ich hab einen Schlitz Schraubendreher genommen und ansonsten die gleiche Verfahrensweise wie oben beschrieben.
Nach dem volltanken besser sofort losfahren, sonst läuft bei hohen Temperaturen einiges aus.
Mir sind Leute mit einer falschen Meinung lieber , als Leute mit keiner Meinung!!

Offline quattro72

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 577
  • XT 600 Z Ténéré / TT 600 59X / XTZ 750 Ténéré
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #3 am: 24. Juni 2010, 13:26:55 »
Nun...

grundsätzlich verhält es sich so, dass der verbleibende Platz im Tank dafür vorgesehen ist, die Expansion des sich erwärmenden Treibstoffes aufzufangen.

Ich persönlich und auch etliche hier im Forum haben das von Dir erwähnte Löchlein geweitet oder aufgebohrt damit der Tank bis untern Rand schneller befüllt werden kann. Es ist aber zu beachten, dass wenn Du den Tank so befüllen willst, dies eigentlich nur dann tun kannst, wenn Du die Dicke nachträglich auch mindestens 50km bewegst um dem Überlaufen des Treibstoffes wegen Erwärmung (Ausdehnung) durch Verbrauch entgegenwirkst.

Das Aufbohren des Löchleins würd ich wegen der anfallenden Spähne nicht anraten.
Ich habe meines mittels einer Ahle und Kunststoffhammer geweitet.

Hoffe Dir somit geholfen haben zu können...

 /tuar/
und wenn Du glaubst, Du hast das Glück, so zieht die Kuh den Arsch zurück...

Offline Stefan

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 350
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #4 am: 24. Juni 2010, 14:11:08 »
Will auch mal meine Erfahrung zum Besten geben.

Ich habe das Loch im Einfüllstutzen auch erweitert.
Seither passen anstatt 26l ziemlich genau 30l rein. Dann war aber Dürre im Tank  :o

10 km Fahrtstrecke haben noch immer ausgereicht. Ich gebe allerdings zu, dass die 10km dann bedeuten, die Kiste steht dann in meiner Werkstatt. Ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Aber spätestens nach 15km war auch im Hochsommer kein Überlaufen des kostbaren Saftes zu erwarten.

MfG Stefan
arbeite hart, spiele härter, liebe stark
sport is my engine and stress is my fuel
XTR850, seit 1990 in meinem Besitz

Holli

  • Gast
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #5 am: 24. Juni 2010, 17:14:05 »
Hallo zusammen,

wo genau finde ich dieses Löchlein?

Gruß Holli

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #6 am: 24. Juni 2010, 19:21:09 »
Zuerst einmal musst Du mit einem Spezialwerkzeug Deinen Tank öffnen (Nennt sich Schlüssel und ist der gleiche mit dem Du die Dicke startest). Tankdeckel abschrauben und einen Blick hinein werfen. in dem Rohr das den Einfüllstutzen darstellt siehst Du forne knapp unter dem Rand ein Löchlein. Das ist es...

 ;)

 /tuar/ Paetschman  /UTE/

PS. Wenn wir BMW fahren würden, würde Wunderlich bestimmt ein Einschweissrohr anbieten in dem ein andees Loch ist. Dann könntest Du dann dort einschweissen lassen und der Tank würde nachher via Canbus neu kallibriert ;D
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline quattro72

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 577
  • XT 600 Z Ténéré / TT 600 59X / XTZ 750 Ténéré
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #7 am: 24. Juni 2010, 19:25:20 »
LAAACH, GRÖÖÖÖÖL!!!
und wenn Du glaubst, Du hast das Glück, so zieht die Kuh den Arsch zurück...

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #8 am: 24. Juni 2010, 21:20:36 »
OK OK :-)
Hier ist auch noch nen Bild...

 /tuar/ Paetschman   /UTE/
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline Der Luis

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 502
  • Am Col de Agnel Juli 2010
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #9 am: 24. Juni 2010, 22:26:48 »
Das Loch auf dem Bild würde ich aufbohren , damit der Rost auch gleich weg ist!  ;)
Mir sind Leute mit einer falschen Meinung lieber , als Leute mit keiner Meinung!!

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #10 am: 25. Juni 2010, 07:43:43 »
Ist nen Ersatztank ausm Regal...
 /tuar/ Paetschman  /UTE/
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline Schlawitzer

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.136
  • Bremsen macht die Felgen dreckig !
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #11 am: 25. Juni 2010, 13:16:01 »
Ich habe die Bohrung erweitert, damit sich die Wartezeit bis das Benzin sich im Tank verteilt um einiges verringert.

Klar hat es auch den Nebeneffekt das etwas mehr Sprit reingequätscht werden kann.

Aber Vorsicht wenn ihr das Fass bis zum Stehkragen vollmacht,die ST auf den Seitenständer stellt,zum bezahlen geht,die Aussentemperatur mollig warm ist,werdet ihr beim annähern an euer Moped Benzingeruch warnehmen und links unten neben dem Seitenständer ein
Benzinpfützchen sehen.

Also tut mir einen Gefallen,lasst die Zigaretten aus, sonst   /angel/


Gruss vom Ralf
Bremsen macht die Felgen dreckig !

Offline Sutener

  • Skype: Asutener
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 2.355
  • Alter Sack, 1623 Beiträge im alten Forum
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #12 am: 25. Juni 2010, 13:27:02 »
Mit Durchtreiber oderKörner geht das ganz gut.
Bloß nicht bohren!!!!!

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #13 am: 25. Juni 2010, 13:47:57 »
Den ersten Tank hatte ich übrigens gebohrt.
Den  Tank mit Kohlensäure geflutet, Lappen in den Tankstutzen und gebohrt. Lappen mit Spänen raus - Fettich.

Die Geschichte mit Durchschlag oder Schraubendreher ist aber wesentlich weniger aufwändig und geht schneller.
 /tuar/ Paetschman  /UTE/
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline Schlawitzer

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.136
  • Bremsen macht die Felgen dreckig !
Re:XTZ 750 tanken
« Antwort #14 am: 25. Juni 2010, 17:19:59 »
Ach ja hatte ich vergessen,wenn ihr einen Tankrucksack auf der ST drauf habt und nätürlich randvoll getankt habt und es später bei einem

Päuschen immer noch nach Sprit stinkt ,hat sich der Schaumgummi oder was auch immer unterm Rucksack ist natürlich vollgesaugt.


Woher ich das alles weiss ?

Tja die eigenen Erfahrungen sind die Besten. /-/  /tewin/


Gruss vom Ralf
Bremsen macht die Felgen dreckig !

 

* Top 5 des Monats

Christof Christof
74 Beiträge
tam91
66 Beiträge
Onkeldittmeyer
63 Beiträge
Hagen von Tronje
55 Beiträge
Hejoko Hejoko
55 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk