collapse collapse

* Ereignis-Kalender

November 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 [12] 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Vergaserrevision XTZ750  (Gelesen 647 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Buschmann

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 2
Vergaserrevision XTZ750
« am: 12. Juni 2019, 21:04:38 »
Servus. Ich habe bei meiner XTZ750 eine Vergaserrevision gemacht.. Choke kolben... Düsennadel Nadeldüse usw.. Das volle Programm.. Teile alle von der Firma Kedo.. Das Moped lief viel zu fett.. Jetzt springt sie überhaupt nicht mehr an 🙈🙈ausser wenn ich Bremsrnreiniger in den Vergaser sprühe...

Ausgang Benzinpumpe kommt zwar Sprit raus.. Allerdings auch ohne Anlasser.. Und mit Anlasser wird es nicht mehr..

Hat jemand evtl schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht bzw kann mir helfen?


LG Klaus



Offline Mille

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.058
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #1 am: 12. Juni 2019, 21:23:15 »
leidiges Thema mit nachbauteilen, schon öfter hier gehabt... Vorausgesetzt du hast keinen Fehler beim zusammenbau gemacht?  ;D Ferndiagnose ist da halt jetzt extrem schwer...

LG Mille
Ziel? Was ist das?

MfG Mille

Offline Svoeen

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 555
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #2 am: 12. Juni 2019, 21:30:52 »
Servus und willkommen im Forum(eine kleine Vorstellung in der entsprechenden Rubrik ist nicht verkehrt  /beer/)

Es gab hier schon öfter Probleme mit den Vergaserteilen von Kedo, Topadresse für unsere Vergaser ist Topham. Dass sie mit den Kedo Teilen nicht anspringt ist aber seltsam, die bekannten Probleme erstrecken sich eher auf Abstimmungsprobleme und Laufkultur. Anspringen sollte sie trotzdem immer.

Da sie mit Bremsenreiniger läuft, ist sie jetzt zu mager. Das kann nach der Aktion viele Ursachen haben. Ansauggummis könnten bei der De-/montage entgültig aufgerissen sein. Unterdruckschläuche vielleicht von den Stutzen gezogen?

Die Wahrscheinlichkeit dass bei der Revision was schief gelaufen ist, ist allerdings hoch. Es haben hier auch schon erfahrene Leute geschafft, Düsen und Stopfen zu vertauschen und somit unwillige Vergaser erzeugt /devil/ Die richtigen O-Ringe an die richtigen Stellen gebaut, keinen davon gequetscht? Alle Düsen richtig gesetzt? Schwimmerstand eingestellt, wenn ja, wie?

Düsennadel Clip Position(spielt zwar fürs Anspringen keine Rolle, aber trotzdem interessant)?
Leerlaufgemischschraube, wie weit rausgedreht?
Standgas wie eingestellt(Wenn das zu niedrig ist, will sie auch nicht)?

Allgemein original oder Schweizer, Dyno Kit oder der gleichen verbaut? Luftfilter original?

Das mit der Benzinpumpe ist normal. Solange der Sprit im Tank höher ist, als Vergasereingang, spielt sie keine Rolle, sofern sie durchgängig ist.

Gruß
Sven
« Letzte Änderung: 12. Juni 2019, 21:35:38 von Svoeen »
XTZ 850 mit 3VD, XT 600 3UW offen, XTZ 660 3YF, XT 750 Scrambler

Offline Buschmann

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 2
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #3 am: 13. Juni 2019, 15:28:27 »
Danke Mille und Sven für eure Antworten.. 👍Und sorry klar.. Bin der Klaus aus Dillenburg.. 52 Jahre und immer noch nicht erwachsen 😀

Revision bezieht sich auf original Abstimmung..
Lzftfilter original und sauber.
Düsennadrl habe ich die Einstellung von vorher übernommen... Meine das waren 3 oder 5 Clicks.. Gemischschraube 2.5 Umdrehungen raus und Schwimmerstand zwischen 5 und 6mm über der Markierung unten am Schwimmergehäusedeckel.
Unterdruckschläuche sitzen richtig.. Ansaugstutzen sind auch neu..
Mir ist nicht aufgefallen das ich irgendwelche Düsen hätte vertauschen können.. Vllt liegt da mein Fehler..? 🙈🙈

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.877
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #4 am: 13. Juni 2019, 16:26:53 »
Außer der Nadeldüse müssen auch keine Anderen getauscht werde, wenn nicht total vergammelt.
Und dann nur Mikuni Original von Topham, sonst wird das sicher Nix .

Offline Slowrider

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 310
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #5 am: 13. Juni 2019, 16:57:55 »
Ich muss da Christof und den Vorrednern zustimmen. Aus eigener, leidlicher Erfahrung. Ich habe meine Revision erst mit Nachbauteilen (nicht Kedo, aber auch nicht von Topham) gemacht und habe mir einen Wolf probiert. Nervt extrem immer wieder den Versager rein und raus, synchronisieren (hast Du übrigens glaube ich nicht geschrieben, ob Du das gemacht hast).

Ich bin dann auf Topham Teile gegangen und habe zusätzlich noch meine K&N Lufis auf Standard zurück gesetzt. Danach war alles gut.

Schwimmerstand ist auch so ein Thema.

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.877
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #6 am: 13. Juni 2019, 19:18:41 »
Hm, bei bestimmt 50 Vergaserrevisionen war der Schwimmerstand nie ein Thema ...!?

Offline Mille

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.058
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #7 am: 13. Juni 2019, 19:53:07 »
Naja. Wenn man beim zerlegen aufpasst dann ist der schwimmerstand auch kein thema. Ausgenommen ein schwimmer ist defekt. Musste aber noch nie einen einstellen. Vielleicht keine 50 Revisionen aber so ca. 20 bis 30 hab ich hinter mir.

LG
Ziel? Was ist das?

MfG Mille

Offline Andy4571

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 111
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #8 am: 13. Juni 2019, 20:59:22 »
Zur Ehrenrettung von Kedo muss ich hinzufügen, dass ich alles Komplett mit dem Kit von denen getauscht habe. Der Bock springt auf Knopfdruck an und läuft gut nach Abstimmung in der Werkstatt. Verbrauch außerhalb der Stadt ca. 7 Liter. Klar, Tophams Teile mögen besser sein, aber so schlimm ist das vom Kedo nicht. Es sei denn, ich habe nur Glück gehabt mit den Fertigungstoleranzen der Teile.

Hast du die Vergaser beim Reinigen mit Druckluft ausgeblasen? Ansonsten kann es auch passieren, dass durch Reiniger gelöster Dreck, der nicht richtig ausgeblasen wird die Kanäle verstopft.
« Letzte Änderung: 13. Juni 2019, 21:03:10 von Andy4571 »

Online Bytebandit1969

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 719
  • T700, die beste Tenere aller Zeiten!
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #9 am: 13. Juni 2019, 21:30:25 »
Ich hatte vor Jahren Kedo genommen und hab mich 2 Jahre mit ner schlecht laufenden XTZ rumgeärgert. Mit Topham lief sie seidenweich, wie neu!

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.877
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #10 am: 13. Juni 2019, 21:36:56 »
7 Liter ist meist der Grund für eine Revision.
Fahre meine 850er mit max 6,5 L, meistens aber mit 5 , oder weniger!

Offline Andy4571

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 111
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #11 am: 13. Juni 2019, 21:38:57 »
Beim nächsten mal nehme ich Topham.
Versprochen  /beer/

Offline yeti

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 5
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #12 am: 14. Juni 2019, 16:03:45 »
Was nehmt ihr da für ein Kit bei Topham? Hab nur den von der TDM850 gefunden, nehmt ihr den?

Gruss
Yeti

Offline Stefan32

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 275
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #13 am: 14. Juni 2019, 20:32:18 »

                                               Netto:
N198021
ChokekolbenBDST 38     2 St.     8,74€

N198022
Dichtung Chokekolben    2 St.     7,34€

616-92003
Düsenblockdichtung        2 St.    5,58€

Die O Ringe zusammen alle           30€

N209005
Schwimmerkammerdichtung  2 St.  12€

Nadeldüsen                           2St.     21€
(Kann aber nicht mehr sagen ob da die Nadeln mit drin waren.)

Für Knappe 100€ solltest du dann alle benötigten Teile beisammen haben.

!alle Angaben ohne Gewehr!

ODER eine Mail schreiben, denen sagen was du brauchst und die schicken dir ne Antwort.
Auch am Telefon sind die Damen und Herren immer recht gut.
 
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Offline yeti

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 5
Antw:Vergaserrevision XTZ750
« Antwort #14 am: 18. Juni 2019, 15:29:19 »
Top, vielen Dank !

 

* Top 5 des Monats

Bytebandit1969 Bytebandit1969
63 Beiträge
tam91
51 Beiträge
yamralf yamralf
49 Beiträge
Franki Franki
40 Beiträge
Cosmo Cosmo
33 Beiträge