collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Juli 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 [13] 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Alles über Defekte an der 700er Tenere  (Gelesen 23001 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline amboss87

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 30
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #240 am: 28. Juni 2020, 22:17:41 »
Danke für den Tip, ich hatte bisher 2-3mal das selbe Problem mit dem Anspringen!

Ich hab mittlerweile 7200km auf meine Tenere raufgefahren und finde sie immer besser, sie liegt on- und offroad Bombe!

Was mir nach einer einwöchigen Tour durch menschenleere italienische Alpenpässe negativ aufgefallen ist:
-das Motorbremsmoment ist relativ gering, wer schon mal die Via Malga um den Lago di Sauris rum mit -22% Steigung gefahren ist wirds vermissen, man steht somit gezwungenermaßen ständig in der Bremse
-die Lastwechselreaktionen aus dem Leerlauf sind ziemlich ausgeprägt (Kettendurchhang korrekt), vielleicht hilft hier in Zukunft ein besseres aftermarket-Mapping
-dies führt dazu dass ich zwischen Spitzkehren und engen Wechselkurven auf Alpenpässen mitunter das Gas bei leicht betätigter Hinterradbremse anlege um den Antriebsstrang auf Spannung zu halten um  die geniale Fahrwerksgeometrie auskosten zu können, somit ist jedoch nach 7000km der hintere Bremsbelag restlos verschwunden. Hoffe der Ersatz von EBC hält länger
« Letzte Änderung: 28. Juni 2020, 22:44:15 von amboss87 »

Offline jim knopf

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 133
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #241 am: 29. Juni 2020, 11:11:16 »
Danke für den Tip, ich hatte bisher 2-3mal das selbe Problem mit dem Anspringen!

Ich hab mittlerweile 7200km auf meine Tenere raufgefahren und finde sie immer besser, sie liegt on- und offroad Bombe!

Was mir nach einer einwöchigen Tour durch menschenleere italienische Alpenpässe negativ aufgefallen ist:
-das Motorbremsmoment ist relativ gering, wer schon mal die Via Malga um den Lago di Sauris rum mit -22% Steigung gefahren ist wirds vermissen, man steht somit gezwungenermaßen ständig in der Bremse
-die Lastwechselreaktionen aus dem Leerlauf sind ziemlich ausgeprägt (Kettendurchhang korrekt), vielleicht hilft hier in Zukunft ein besseres aftermarket-Mapping
-dies führt dazu dass ich zwischen Spitzkehren und engen Wechselkurven auf Alpenpässen mitunter das Gas bei leicht betätigter Hinterradbremse anlege um den Antriebsstrang auf Spannung zu halten um  die geniale Fahrwerksgeometrie auskosten zu können, somit ist jedoch nach 7000km der hintere Bremsbelag restlos verschwunden. Hoffe der Ersatz von EBC hält länger

Finde ich genauso wie Du, ausser mit dem Bremsbelag! Bin jetzt bei 3600km, aber an den habe ich noch nicht gedacht! Motorbremse.. da erwische ich uns auch schon oft im zweiten um nicht dauernd bremsen zu müssen.

Zu dem Lastwechsel, welcher mich auch nervte, habe ich am Einspritzkörper das Gaszugspiel auf fast null eingestellt. Lenker einschlagen beachten! Also auf null einstellen und dann Maschinderl an, Lenker einmal links und rechts einschlagen und schauen, ob die Drehzahl steigt und insgesamt genauso niedrig ist wie vor dem Einstellen! Aber das weißt Du als alter Hase ja selbst! Jetzt ist es fast weg das Lastwechseln.

Irgendwer hat noch was an einer Schraube am Einspritzkörper eingestellt, da kam aber von manchen der aufschrei von Siegellack und Garantie. Das hast Du bei Gaszugspiel nicht. Keine Ahnung wer wie was genau, jedenfalls hilft das schon gut!

Grüße
Jim Knopf

Offline huwi

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 3
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #242 am: 01. Juli 2020, 14:17:36 »
Ich hatte nachdem meine Tenere zwei Nächte im Regen draußen stand das Problem, dass der rechte Blinker nicht mehr ausging.
Nach 2h Fahrt war alles wieder trocken und der Blinker ging aus. Da stand wohl irgendwo Wasser drin.
Hatte das sonst auch schon jemand?

Gruß Huwi

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.306
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #243 am: 01. Juli 2020, 22:51:33 »
Hallo
Meine hat seit 13 August nur im Freien gestanden, auch den ganzen Winter, da sie durchgefahren wurde und es hat keinerlei Probleme gegeben.
Gruß
Christoph

Offline jim knopf

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 133
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #244 am: 09. Juli 2020, 07:58:06 »

-die Lastwechselreaktionen aus dem Leerlauf sind ziemlich ausgeprägt (Kettendurchhang korrekt), vielleicht hilft hier in Zukunft ein besseres aftermarket-Mapping


Gibt es hier was neues?
Gaszugspiel auf null drehen schafft leider doch nicht 100% Abhilfe, sie bockt bei Wechsel zwischen Zug- und Schubbetrieb.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Boosterplug?
Der soll laut Hersteller "fixes the snatchy Throttle response" das Ganze erledigen..

https://www.boosterplug.com/shop/boosterplug-yamaha-tenere-825p.html

Grüße
Jim

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.306
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #245 am: 09. Juli 2020, 14:32:48 »
Hallo
Klar, wenn ich dem Steuergerät niedrigere Temperaturen vorgaukle und in die Kaltlaufanfettung und Drehzahlerhöhung gehe ruckelt sie weniger. Das kostet aber sicher einiges an Sprit, ob ein Wiederstand für 150$ eine tolle Idee ist naja...
Gruß
Christoph

Offline Joff

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 61
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #246 am: 09. Juli 2020, 15:32:36 »
Gibt es hier was neues?
Gaszugspiel auf null drehen schafft leider doch nicht 100% Abhilfe, sie bockt bei Wechsel zwischen Zug- und Schubbetrieb.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Boosterplug?
Der soll laut Hersteller "fixes the snatchy Throttle response" das Ganze erledigen..

https://www.boosterplug.com/shop/boosterplug-yamaha-tenere-825p.html

Grüße
Jim


Zu Teilen ist das der steilen Konstruktion der Schwinge geschuldet. Das wirst du also nicht ganz wegbekommen können.

Offline jenova

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 207
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #247 am: 09. Juli 2020, 19:24:55 »
da erwische ich uns auch schon oft im zweiten um nicht dauernd bremsen zu müssen.
Die Aussage versteh ich net. Beim Gefälle wähle ich doch immer den Gang der am meisten bremst um nicht die ständig auf der Bremse zustehen.
Und wenns der erste Gang is.

Offline hakim

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 93
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #248 am: 10. Juli 2020, 06:20:23 »
Gibt es hier was neues?
Gaszugspiel auf null drehen schafft leider doch nicht 100% Abhilfe, sie bockt bei Wechsel zwischen Zug- und Schubbetrieb.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Boosterplug?
Der soll laut Hersteller "fixes the snatchy Throttle response" das Ganze erledigen..

https://www.boosterplug.com/shop/boosterplug-yamaha-tenere-825p.html

Grüße
Jim
Hallo Jim,
wenn meine T700 einspritzertypisch in der Schubabschaltung läuft, reagiert sie ebenfalls unangenehm "digital". Die Gaszüge habe ich natürlich penibel auf Nullspiel eingestellt. Bei einer neuen Maschine muß man hier nach einiger Zeit nachjustieren, weil sich die Bowdenzüge noch etwas setzen. Dazu habe ich mir angewöhnt, das Gas möglichst nicht vollständig zu schließen. Weder zum Verlangsamen noch zum Schalten. Immer etwas "Drehzahl stehen lassen", oberhalb Leerlauf. Manche bemängeln auch, daß die Gasgriffhülse auf dem Lenkerrohr etwas zuviel radiales Spiel hat und legen eine dünne Folie zwischen Lenker und Hülse. Das habe ich bei meiner T700 aber nicht gemacht. Daß der Boosterplug - also (für viel Geld) nicht viel mehr als ein einfacher NTC-Widerstand zum Vortäuschen kälterer Ansaugluft - diesen Übergang aus der Schubabschaltung heraus wirksam entschärfen kann, bezweifle ich. Helfen kann der Boosterplug, wenn die Maschine vor allem im unteren bis mittleren Drehzahlbereich z.B. bei konstantem Fahren im Stadtverkehr unangenehm ruckelt, weil sie zu mager abgestimmt ist. Das konnte ich bei meiner T700 aber nicht feststellen, ebensowenig wie die anderen in der Boosterplug-Werbung monierten und generell magerlauftypischen Symptome. Wie ich finde, ist das Einspritzmapping der T700 trotz der engen Euro4-Vorgaben sehr gut gelungen.
Hakim

Offline stfreak

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 76
    • Max Urech AG
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #249 am: 10. Juli 2020, 09:43:50 »
Gibt es hier was neues?
Gaszugspiel auf null drehen schafft leider doch nicht 100% Abhilfe, sie bockt bei Wechsel zwischen Zug- und Schubbetrieb.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Boosterplug?
Der soll laut Hersteller "fixes the snatchy Throttle response" das Ganze erledigen..

https://www.boosterplug.com/shop/boosterplug-yamaha-tenere-825p.html

Grüße
Jim

Hallo

Ich habe mir mal die Einbauanleitung angesehen und das ganze etwas studiert....
Eigentlich macht das Teil nichts anderes als der Tenni vorzugaukeln das es 20 Grad kälter sei als es effektiv ist. und das ist einfach nur Schwachsinn!
Damit läuft sie immer etwas fetter als von Yamaha gedacht.
Ich würde das niemals so verbauen. Wenn, dann müsste mann das auf einem Prüfstand abstimmen, denn einfach etwas mehr Einspritzen ist nicht die Lösung.

Auch stört mich an der Gasahnname nichts.

Gruss Yanick
A bikers work is never done
Die PS-Leistung sagt wie schnell du gegen die Mauer fährst, die Nm sagen wie weit du diese noch schiebst!
Nach oben

Offline yamralf

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.117
  • Ich bitte um etwas mehr Ruhe wenn ich rede !
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #250 am: 10. Juli 2020, 11:25:49 »
Ich habe mir mal die Einbauanleitung angesehen und das ganze etwas studiert....
Eigentlich macht das Teil nichts anderes als der Tenni vorzugaukeln das es 20 Grad kälter sei als es effektiv ist. und das ist einfach nur Schwachsinn!
Damit läuft sie immer etwas fetter als von Yamaha gedacht.
Ich würde das niemals so verbauen. Wenn, dann müsste mann das auf einem Prüfstand abstimmen, denn einfach etwas mehr Einspritzen ist nicht die Lösung. Gruss Yanick

Hast Du das 1 zu 1 bei Christoph (tam91) abgeschrieben?
Eine Enduro putzen ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Jetzt sind Sie mal bitte still....
Wird gemacht Chef.

Offline stfreak

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 76
    • Max Urech AG
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #251 am: 10. Juli 2020, 11:54:41 »
Hast Du das 1 zu 1 bei Christoph (tam91) abgeschrieben?

Nein, ehrlich geseagt hab ich seine Antwort erst jetzt auf Deinen Hinweis hin gelesen  :o

Gruss Yanick
A bikers work is never done
Die PS-Leistung sagt wie schnell du gegen die Mauer fährst, die Nm sagen wie weit du diese noch schiebst!
Nach oben

Offline jim knopf

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 133
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #252 am: 10. Juli 2020, 15:47:53 »
Hallo Jim,
wenn meine T700 einspritzertypisch in der Schubabschaltung läuft, reagiert sie ebenfalls unangenehm "digital". Die Gaszüge habe ich natürlich penibel auf Nullspiel eingestellt. Bei einer neuen Maschine muß man hier nach einiger Zeit nachjustieren, weil sich die Bowdenzüge noch etwas setzen. Dazu habe ich mir angewöhnt, das Gas möglichst nicht vollständig zu schließen. Weder zum Verlangsamen noch zum Schalten. Immer etwas "Drehzahl stehen lassen", oberhalb Leerlauf. Manche bemängeln auch, daß die Gasgriffhülse auf dem Lenkerrohr etwas zuviel radiales Spiel hat und legen eine dünne Folie zwischen Lenker und Hülse. Das habe ich bei meiner T700 aber nicht gemacht. Daß der Boosterplug - also (für viel Geld) nicht viel mehr als ein einfacher NTC-Widerstand zum Vortäuschen kälterer Ansaugluft - diesen Übergang aus der Schubabschaltung heraus wirksam entschärfen kann, bezweifle ich. Helfen kann der Boosterplug, wenn die Maschine vor allem im unteren bis mittleren Drehzahlbereich z.B. bei konstantem Fahren im Stadtverkehr unangenehm ruckelt, weil sie zu mager abgestimmt ist. Das konnte ich bei meiner T700 aber nicht feststellen, ebensowenig wie die anderen in der Boosterplug-Werbung monierten und generell magerlauftypischen Symptome. Wie ich finde, ist das Einspritzmapping der T700 trotz der engen Euro4-Vorgaben sehr gut gelungen.
Hakim

Ich finde Sie auch gelungen und sie hat kein KFRuckeln. Aber in Spitzkehren im 2. Kippt sie bei Gaswegnahme eben so digital nach innen.
Ich kann mir auch nicht ganz vorstellen, dass es nur temp gaukeln durch ptc oder ntc ist. Das habe ich in der 660er DM01 mit einem drehpoti und einem temperatursensor gemacht und so wirklich viel bringt das nicht da habt ihr recht. Mehrverbrauch war damals auch kaum 0,05l..0,1L.
Boosterplug schreibt im Link eben von fixing the snatchy Gas und das wäre selbiges.
Haben ja doch einige wenn man mal so sucht. Auch mt07er wenn ich richtig gelesen habe u die haben nicht ganz so steile Schwingen.

Grüße
Jim

Offline ryna

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 472
Antw:Alles über Defekte an der 700er Tenere
« Antwort #253 am: 10. Juli 2020, 20:28:42 »
Bei Einbau einer Temperatursensormanipulation wird der Übergang zwischen Beschleunigung und Gaswegnahme/Konstantgas  noch härter. Bei Beschleunigung ist der Lambda-Regelkreis offen, regelt nicht. Deshalb funktioniert solch eine Anfettung per Sensormanipulation überhaupt. Im geschlossenen Regelkreis versucht die Lambda-Elektronik die zu hoch gemessenen  Abgaswerte zu korrigieren, mit deutlich überschießender Abmagerung.

Möchte man etwas am Gasanahmeverhalten ändern, ginge der Weg über das Kennfeld und Drosselklappensteuerung. Müßig zu erwähnen, dass dann die Betriebserlaubnis erlischt und vorgeschriebene Abgaswerte nicht mehr eingehalten werden.
« Letzte Änderung: 10. Juli 2020, 20:30:46 von ryna »

 

* Top 5 des Monats

Christof Christof
69 Beiträge
Franki Franki
68 Beiträge
tam91
50 Beiträge
jim knopf
47 Beiträge
duneseeker duneseeker
45 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk