Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

25. Juni 2024, 17:18:12

Login with username, password and session length

Fahrwerks-Einstellung

Begonnen von Macbakerman, 21. November 2019, 08:23:53

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

gatopardo62

ich habe die Feder für Federbein auch von OTR (SF-KTS-T700-80).
Linear grau von KT. Fahre nun solo ohne Vorspannung mit theoretisch idealem SAG stat.& dyn., bin super zufrieden und habe bei Soziusbetrieb oder Gepäck mit Zelt etc. die ganze Vorspannung zur Verfügung.

Vorne machen die 5 mm Spacer wie du siehst einen Unterschied.
Gleichzeitig hatte ich das oem Öl von yamaha ( G10 - also 10er Öl mit 33,2 centistoke (cst)) auf 7,5 er Öl von Liqui Moly mit 24 cst und vollsynthetisch gewechselt.
Mega Unterschied! Kann ich nur jedem raten!
Du weisst, das die ganzen Angaben der Gabelöle mit W5/W10/W15 etc. nicht genormt sind unter den verschiedenen Herstellern. Du kannst dich nur nach cst richten!

Bin sehr zufrieden mit der Gabel mit oem Feder, aber wenn ich es nochmal machen würde oder nochmal rangehe dann würde ich es mit einem 3 mm Spacer probieren bzw. beginnen! Ist so mein Gefühl...


gatopardo62

KORREKTUR :
nach Einsicht in mein handschriftliches Historial mit allen Details was ich gemacht habe, sehe ich:
bin mit den Spacern in der Gabel ca. 5000km mit dem oem yamaha Öl gefahren und habe erst dann auf das Liqui Moly gewechselt.

Klar - deswegen kann ich auch den Unterschied der beiden Maßnahmen einzeln für sich beurteilen. Mit den Spacern berichtigst du den Sag aber sie wird nicht feinfühliger. Mit dem LM 24 cst sehr viel feinfühliger die Gabel.

MOOL

Hallo zusammen, hat wer schon die progressiven Federn von OTR verbaut, oder reicht ein Upgrade auf eine normale Feder mit 90-95NM für 100kg Fahrergewicht für eine World Raid?
OTR bietet diese SF-HYP-T700WR-P an, allerdings keine Gewichtsangaben. Ich habe denen einmal geschrieben und warte auf die Antwort.

AgentBlue

@gatopardo62

Danke für deine Tipps.
Ich werd das jetzt mal eins nach dem anderen probieren.

Grüße

Peter
Gefahrlos lässt sich die Gefahr nicht überwinden

Ichnusa

Zitat von: gatopardo62 am 15. November 2023, 16:20:15Gleichzeitig hatte ich das oem Öl von yamaha ( G10 - also 10er Öl mit 33,2 centistoke (cst)) auf 7,5 er Öl von Liqui Moly mit 24 cst und vollsynthetisch gewechselt.
Mega Unterschied! Kann ich nur jedem raten!

Ich auch auch 5W und Vorspannhülsen drin. Bin zwar jetzt kein Fahrwerk-Sensibelchen, aber das bringt's wirklich.

Siehe auch https://fahrwerkb-ug.blogspot.com/2021/12/yamahah-tenere-700-t700-fahrwerk.html



Rotax

Zitat von: Ichnusa am 15. November 2023, 23:51:46Ich auch auch 5W und Vorspannhülsen drin. Bin zwar jetzt kein Fahrwerk-Sensibelchen, aber das bringt's wirklich.

Siehe auch https://fahrwerkb-ug.blogspot.com/2021/12/yamahah-tenere-700-t700-fahrwerk.html



Weißt Du, ob es die offenen Vorspannhülsen in dem Video zu kaufen gibt oder sind das nur aufgeschnittene ehemalige geschlossene?

Ede

Von Rally Raid gibt es einstellbare Gabel-Verschlusskappen. Das wäre doch eine Möglichkeit etwas flexibler mit der Vorspannung zu sein.
Gruß Ede

Nicht asphaltierte Wege zu befahren ist kein Offroad!

Ichnusa

Zitat von: Rotax am 16. November 2023, 11:50:10Weißt Du, ob es die offenen Vorspannhülsen in dem Video zu kaufen gibt oder sind das nur aufgeschnittene ehemalige geschlossene?
Ich weiß es nicht. Versuch dein Glück bei info@fahr-werk-b.de oder hier im Forum bei becki

MOOL

Ich habe eine Antwort Von OTR zwecks Federn für die World Raid bekommen:

Wenn du (viel) Gelände fährst, empfehlen wir eine lineare Feder zu nehmen. Für dein Fahrergewicht, und wenn du nicht viel schweres Zubehör wie Sturzbügel, Unterfahrschutz, Kofferträger etc. verbaut hast,
empfehle ich die 85 N/mm  lineare Feder (Fahrer 80 - 90kg mit max. 50 kg Zuladung = gut für ca. 80 - 140 kg). Sollte gewichtiges Zubehör verbaut sein, dann lieber die 90 N/mm Feder.


Das deckt sich mit den Angaben in diesen thread bzgl. der Federn und Gewicht.


AgentBlue

#264
Ich hab gerade eben die 80er Feder eingebaut.
Hab aber die weiße Austauschfeder mit Adapterringen genommen.
Die ist mit 235mm Gesamtlänge etwa 1 cm kürzer und plus Ringe etwa 5mm kürzer als die reguläre von OTR.
Warum auch immer.
Der Durchhang ist damit jetzt anscheinend auch 5mm mehr.
Bin jetzt bei einem dynamischen SAG von 60mm bei 10 Umdrehungen und bei 70mm ohne Vorspannung. 1/3 Federweg wären ja etwa 65mm. Das wären etwa 5 Klicks. Dafür hab ich mit der Originalfeder 24 Klicks gebraucht.

Fazit:
Die 80er Feder von OTR mit Adapterringen ist für einen Fahrer mit etwa 85 kg ohne große Anbauten nah am Optimum.
Da ich aber Hauptständer und Gepäckträger verbaut und Werkzeug dabei hab hätte ich für mich lieber
die schwarze Feder in Originallänge von OTR gekauft. Dann wäre der richtige SAG bei 0 Klicks und noch mehr Reserven für mehr Gepäck.

Ich lass es jetzt mal so, weil es auf jeden Fall besser ist wie die Originalfeder.

Vorne hätte ich aber wie zuvor schon von anderen geschrieben die offenen Vorspannhülsen.
Also wenn jemand ne Bezugsquelle hat.......



Gefahrlos lässt sich die Gefahr nicht überwinden

Mütze

#265
Zitat von: AgentBlue am 16. November 2023, 20:24:30Ich hab gerade eben die 80er Feder eingebaut.
Hab aber die weiße Austauschfeder mit Adapterringen genommen.
Die ist mit 235mm Gesamtlänge etwa 1 cm kürzer und plus Ringe etwa 5mm kürzer als die reguläre von OTR.
Warum auch immer.
Der Durchhang ist damit jetzt anscheinend auch 5mm mehr.
Bin jetzt bei einem dynamischen SAG von 60mm bei 10 Umdrehungen und bei 70mm ohne Vorspannung. 1/3 Federweg wären ja etwa 65mm. Das wären etwa 5 Klicks. Dafür hab ich mit der Originalfeder 24 Klicks gebraucht.

Fazit:
Die 80er Feder von OTR mit Adapterringen ist für einen Fahrer mit etwa 85 kg ohne große Anbauten nah am Optimum.
Da ich aber Hauptständer und Gepäckträger verbaut und Werkzeug dabei hab hätte ich für mich lieber
die schwarze Feder in Originallänge von OTR gekauft. Dann wäre der richtige SAG bei 0 Klicks und noch mehr Reserven für mehr Gepäck.

Ich lass es jetzt mal so, weil es auf jeden Fall besser ist wie die Originalfeder.

Vorne hätte ich aber wie zuvor schon von anderen geschrieben die offenen Vorspannhülsen.
Also wenn jemand ne Bezugsquelle hat.......





Ich zerlege meine Gabel zwecks Umbau auf andere Federn, Öl und Wellendichtringe im Winter. Drehbank und Fräsmaschine vorhanden, wenn also Interesse besteht könnte ich auch ein paar Vorspannhülsen mit Öffnung drehen.

amboss87

In den US-Foren wird auch ein anderer Ansatz genannt:
Stärkere Gabelfedern, in meinem Fall 6.6, mit reduzierter Vorspannung durch Ersatz der OEM Hülsen durch dünne Unterlegscheiben aus Nylon oder VA in der Gabelkappe

Ähnlich der herangehensweise am Federbein, hier will man ja auch die vorspannung durch passende Federrate möglichst gering halten.

Ich habe den Tip jedenfalls umgesetzt und freue mich über gute Sag-Werte sowie gefühlt besseres Ansprechverhalten.

AgentBlue

@Mütze

Bei den Vorspannringen wäre ich schonmal dabei.
Gefahrlos lässt sich die Gefahr nicht überwinden

Mütze

Zitat von: AgentBlue am 17. November 2023, 23:02:09@Mütze

Bei den Vorspannringen wäre ich schonmal dabei.


Ich melde mich wenn ich soweit bin.

AgentBlue

Gefahrlos lässt sich die Gefahr nicht überwinden

SMF spam blocked by CleanTalk