collapse collapse

* Ereignis-Kalender

November 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 [30]

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Die nervige Sitzbankkuhle  (Gelesen 2079 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mr.Oizo

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 453
Antw:Die nervige Sitzbankkuhle
« Antwort #30 am: 27. September 2021, 21:47:40 »
Hallo Mr. Oizo!
Ja Treffer! Diese T7 sieht bombastisch aus, das Design löst bei mir fast Kaufzwang aus - so sollte sie aussehen! Hier harmonieren Design und Formgebung einfach in bestechender Art und Weise. Aber wie gesagt, meine momentane Position habe ich ja schon zuvor genau dargelegt.
Schön aber, dass Dir Das Modell nach der Probefahrt so sehr zugesagt hat. So wie Du die Motorcharakteristik beschrieben hast könnte man schon sehr neugierig werden... aber ich hatte ja vor einem Jahr noch eine CRF 1000 welche brandneu auch nicht viel mehr gekostet hat, und das legt die Latte der Ansprüche natürlich ganz schön hoch - jetzt mal vom Gewichtsunterschied abgesehen. Glaubst Du dass man einen verwöhnten Africa Twin - Treiber dann überhaupt noch mit so einem "kleinen" Zweizylinder begeistern kann wenn der praktisch das gleiche kosten soll wie der volle Liter Hubraum? Und dieser Motor war beileibe nicht schlecht. Hattest Du schon mal Gelegenheit die Africa Twin probe zu fahren? Da würde mich Dein Urteil zum Vergleich mit der T7 interessieren.

Und noch etwas zur V-Strom, mit der Du offensichtlich schon eigene Erfahrungen gemacht hast. Ich bin von diesem Motor ABSOLUT überzeugt gewesen, der hatte von ganz unten bis ganz oben eine Charakteristik wie ein Elektromotor. Allerdings hatte ich noch das alte Modell aus der Euro-2 Baureihe von 2004 bis 2006. Die Nachfolger brachten unter den Modifikationen für die neuen Abgasbestimmungen nie wieder diese Elastizität und Drehfreudigkeit. Auch die Leistung und die Drehmomentwerte brachen trotz anderslautender Prospektangaben spürbar ein, was nicht nur die Fachpresse anfangs noch erwähnte, auch die persönlichen Erfahrungen meiner Kollegen aus dem V-Stromforum bestätigten dies. Die frühen Jahrgänge sind DER Geheimtipp, dagegen hilft auch keine Doppelzündung. Ich gehe davon aus, dass Du einen dieser Euro3 oder -4 Motoren gefahren bist...

Beste Grüße,
Robert

Hallo Robert,
sorry-ich hatte diesen Post nimmer auf dem Schirm....tut mir echt leid -ich bin so vergesslich... ???

Also:
wenn ich vom 650er Suzuki V-Twin spreche dann aus der Erfahrung mit der SV 650-erste Serie.
Toller Motor-alles so wie du`s beschreibst.
Dennoch nicht mit dem CP2 vergleichbar-der ist echt eine Klasse für sich.(Du MUSST fahren!)

Zur Africa Twin:
Mein Freund fährt eine.
Wunderschön , mit allem pipapo.
Mir gefällt sie sehr gut.(weis/blau/rot-sehr edel!!)

Aber:
Er ist jetzt auch schon über 60.
Und er manövriert sie im Stand mit den Zehenspitzen und drohte schon ein paarmal umzufallen-es sieht sehr unsicher aus.

Grund:
Er sagt selbst-das hohe Gewicht bei vollem Tank-der hohe Schwerpunkt (24L).
Für Ihn wäre es viel besser gewesen eine T7 mit niedriger Sitzbank und 30mmTieferlegung zu kaufen.(Gab es damals aber noch nicht zu kaufen..die Tenere 700.)

Er schleicht ständig um meine Rally T7-ich glaube er wird sich noch eine zulegen zumal man die ja auch mit allen Sitzbänken kombinieren kann die Yamaha anbietet.Er schwärmt von der Farbe und dem "luftigen" Design.

Zur Leistung:

Ich fahr ihm locker um die Ohren wenn`s sein muß-er muß richtig Gas geben um zu folgen-schafft es aber dennoch nicht-die schiere Größe und Gewicht bremsen ihn ordentlich ein-die Angst vor Kontrollverlust sowieso.

Ich komm aus dem Endurosport/MX und Sidecar MX.
Ich handle die T7 wie ein Schuh den ich anziehe-mein Freund kann das nicht-er ist reiner Straßenfahrer.
Wenn ich wende dann am Lenk- Anschlag...er braucht die ganze Straße und ich seh ihn schon fallen....das ist jedesmal etwas nervenaufreibend und nicht ohne....für mich.
Wenn wir flott fahren seh ich ihn nach 3 Minuten nimmer...er hat Straßenbereifung -ich Stolle- AX41(!)

Du siehst-Leistung und tolle technische Daten sind nicht primär entscheidend-das Fahrkönnen spielt eine Elementare Rolle und ein Motor und Chassis (GEWICHT) das miteinander harmoniert.

Mein Eindruck der AT:
Tolles Ding,Design umwerfend (Ich liebe es!), aber für meine Fahrweise und Offroad-Leidenschaft viel zu groß und schwer-deswegen T7.

Und die passt mir wie Arsch auf Eimer! :D







Offline Reisender

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 95
    • Rudi Rastlos
Antw:Die nervige Sitzbankkuhle
« Antwort #31 am: 11. Oktober 2021, 06:25:31 »
Hallo Mr. Oizo,
vielen Dank für den interessanten Vergleich mit der AT. Im Prinzip kann ich die Erfahrungen mit der AT genauso bestätigen. Bei mir wurde die Unsicherheit auf unbefestigten Straßen noch verstärkt durch die hohe Sitzbank der ATAS (Africa Twin Adventure Sports), welche nochmal 3 cm aufgetragen hat. Leider habe ich das Teil wegen der Kniegelenksarthrose gebraucht... und so wurde jede Aktion auf unbefestigten Wegen zum zittrigen Balanceakt, denn schon bei geringer Neigung hätten meine Füße den Boden nicht mehr rechtzeitig erreicht. Auf den 7500 Kilometern in meinem Besitz blieb mir so ein kostenintensiver Umkipper zwar erspart, aber richtig Spaß wollte im Gelände mit dieser Stelzenenduro nicht aufkommen. Ganz anders hingegen im normalen Straßeneinsatz: hier wusste das phänomenale Fahrwerk mit sänftenartigem Komfort bei gleichzeitig absoluter Stabilität zu begeistern. Und deshalb ist die neue, also die 1000er/1100er Africa Twin für mich in allererster Linie ein sehr gutes Straßenmotorrad mit einem ehemals guten Preis/Leistungsverhältnis - ich hatte 2018 für ein neues 2017er Modell mit Händlerzulassung 11.000 € bezahlt - welches routinierten Geländefahrern auch einen durchaus brauchbaren Untersatz zur Verfügung stellt. Mir als gealtertern Gelegenheitsenduristen war sie einfach zu schwer und zu hoch. Dennoch habe ich mich 2019 nicht lumpen lassen und habe mit ihr auch schwierige Endurostrecken im Friaul gemeistert - die Videos findest Du auf meinem Youtubekanal namens "R.R." Da ich leider keinen Link hier posten kann suche einfach mal nach "2019 Friaul Enduro: Zoufplan komplette Tour mit Africa Twin und Dorsoduro"...
Danach habe ich sie verkauft.
Deine Begeisterung für die T7 kann ich sofort nachvollziehen, da brauche ich überhaupt keine Probefahrt zu machen. Sie ist allein von den technischen Daten her das bessere Konzept um für alles gewappnet zu sein. Dazu ein in meinen Augen gelungenes Design. Was sie aus meiner Reichweite kickt ist der Preis. So wie der Markt aussieht wurde das Teil eher teurer mit den Monaten, immer noch befeuert durch den Hype der "Fachpresse". Dazu fallen mir viele Beispiele ein welche die Unabhängigkeit der Journalisten in Frage stellen, siehe CRF 1000, alle BMW GS-Modelle, neuerdings sogar die unreflektierte Berichterstattung über chinesische Fabrikate.
Wenn ich dem jetzt meine XT660Z gegenüberstelle sehe ich eigentlich nur Vorteile: Preis, Wartungsfreundlichkeit, Ersatzteilkosten (Gebrauchtteile vorhanden!), Unterhaltskosten, Reichweite - und der Fahrspaß sowohl im Gelände als auch auf der Straße genügt meinen Ansprüchen voll und ganz. Dazu das Gefühl, mit dem dicken Eintopf einen echten Klassiker zu bewegen, diese Gattung gilt ja dank sich ständig verschärfender Abgasnormen inzwischen schon als ausgestorben. Nur noch KTM/Husqvarna stellt sich dieser Herausforderung mit enormen technischen Einsatz und wiederum hohen Anschaffungskosten.
Ich werde demnächst über meine Erfahrungen mit der Ténéré dieses Jahr im Friaul berichten. Das waren ja meine ersten Schottertouren mit ihr.

Beste Grüße,
Robert
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2021, 06:30:35 von Reisender »

Offline Mr.Oizo

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 453

Offline horschte

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 655
Antw:Die nervige Sitzbankkuhle
« Antwort #33 am: 11. Oktober 2021, 14:51:16 »
Wenn ich dem jetzt meine XT660Z gegenüberstelle sehe ich eigentlich nur Vorteile: Preis, Wartungsfreundlichkeit, Ersatzteilkosten (Gebrauchtteile vorhanden!), Unterhaltskosten, Reichweite - und der Fahrspaß sowohl im Gelände als auch auf der Straße genügt meinen Ansprüchen voll und ganz. Dazu das Gefühl, mit dem dicken Eintopf einen echten Klassiker zu bewegen, diese Gattung gilt ja dank sich ständig verschärfender Abgasnormen inzwischen schon als ausgestorben.

In diesem Sinne: behalte sie mit dem vielleicht nicht so guten Gefühl, nicht das aktuellste, schnellste usw. zu haben und fahre sie mit dem viel besseren Gefühl, dass es ein richtig schönes Motorrad ist, das für Dich in Deiner momentanen Situation

eigentlich nur Vorteile

hat.  /beer/

Es ist die große Kunst, mit dem zufrieden zu sein, was man hat. Wer das nicht kann, wird auch mit einer Ténéré 700 spätestens dann unglücklich, wenn der Nachfolger kommt.
Die Linke zum Gruß,

Horst
ex XTZ 750, XT 1200

Wintermotorrad: 180° Reihentwin, Zündzeitpunkt dynamisch 40° nach OT. Bohrung x Hub: 150 x 400. Treibstoff: Biomasse. Schmierstoff: Bier (=Fahrrad)

Laufleistungen XTZ 750: https://tenere.de/index.php/topic,12059.0.html

Offline Reisender

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 95
    • Rudi Rastlos
Antw:Die nervige Sitzbankkuhle
« Antwort #34 am: 11. Oktober 2021, 20:18:22 »
Naja...vielleicht die hier?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/yamaha-tenere-700-xtz-690/1866702101-305-5875

Danke, das ist nett von Dir. Eine T7 unter Neupreis. Ist für meine finanziellen Verhältnisse und der km-Leistung aber immer noch zu teuer. Ich bin da ein hoffnungsloser Fall, bitte gebe Dir keine Mühe. Wahrscheinlich wird die XT 660 Z mein letztes Motorrad bleiben falls sie das durchhält. Ich bin einfach sehr zufrieden mit ihr.

Offline Reisender

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 95
    • Rudi Rastlos
Antw:Die nervige Sitzbankkuhle
« Antwort #35 am: 11. Oktober 2021, 20:20:00 »
In diesem Sinne: behalte sie mit dem vielleicht nicht so guten Gefühl, nicht das aktuellste, schnellste usw. zu haben und fahre sie mit dem viel besseren Gefühl, dass es ein richtig schönes Motorrad ist, das für Dich in Deiner momentanen Situation

hat.  /beer/

Es ist die große Kunst, mit dem zufrieden zu sein, was man hat. Wer das nicht kann, wird auch mit einer Ténéré 700 spätestens dann unglücklich, wenn der Nachfolger kommt.

Danke Horst, Du bringst es auf den Punkt.

Offline rallye tenere

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 912
  • I know, it´s only YAMAHA TÉNÉRÉ, but I like it
    • Ingo`s Rallye TÉNÉRÉ Site
Antw:Die nervige Sitzbankkuhle
« Antwort #36 am: 12. Oktober 2021, 00:40:24 »
Die 660 er ist ein völlig unterschätztes Motorrad.
Meine hat jetzt genau 82.000 km drauf und als Defekte kann ich nur ein defektes Radlager bei 72.000 km und zweimal das Lenkkopflager aufführen.
Sonst hatte sie noch nie etwas. Die zuverlässigste TÉNÉRÉ,  die ich bisher hatte.
Noch dazu fährt sie sich einfach Klasse, sportlich und überhaupt nich lahm, wie die Leute, die über die 48 PS die Nase Rampen, gar nicht verstehen können.
An so einer XTZ 750 bleibt sie locker dran.

Ein Einzylinder ist einfach geil, da bleibe ich bei, auch wenn ich noch eine 700 er habe.
Ich liebe dieses Motorrad.

Wenn du deinen Spaß mit der XT 660 Z hast, dann behält du sie einfach, denn das ist Charakterstärke - genau so, wie sie deine TÉNÉRÉ  hat.

Gruß Ingo

Anbei ein Bild von meiner 660 er.
Wie du siehst, habe ich die Kuhle wegpolstern lassen und das schon von Anfang an, bevor ich sie überhaupt gefahren habe.
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2021, 00:45:14 von rallye tenere »
www.rallye-tenere.com

Nein, ich bin kein Motorradfahrer- Ich bin TÉNÉRist, das ist etwas völlig Anderes !!

Meine TÉNÉRÉ´s:
XT 600 Z 1984 - 34 L Classic Look
XT 600 Z 1986 - 1 VJ - Sonauto Dakar Replica 1985
XT 660 Z 2008 - DM 02 - BYRD Rallye
XTZ 690 E - TÉNÉRÉ 700 - DM 07 - BYRD Rallye Touring

Offline Reisender

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 95
    • Rudi Rastlos
Antw:Die nervige Sitzbankkuhle
« Antwort #37 am: 13. Oktober 2021, 22:56:02 »
Die 660 er ist ein völlig unterschätztes Motorrad.


Hi Ingo! Das sehe ich auch so. Auch ich habe sie unterschätzt, als sie 2008 rausgekommen ist habe ich sie gar nicht richtig bemerkt. Als ich Jahre später einmal bei einem Händler eine Sitzprbe machte hat mich die Sitzbankkuhle gleich angewidert absteigen lassen und sie verschwand sofort wieder in Vergessenheit. An mein Exemplar bin ich nur gekommen, weil ich nach den Erfahrungen mit der Freewind im Gelände eine passendere, sprich geländetauglichere Alternative suchte. Da war eine XT 660Z auch nicht in meinem Fokus. Nur weil ein sehr preiswertes Exemplar praktisch vor meiner Haustür angeboten wurde habe ich dieses halt mal besichtigt... Die Maschine war in einem klasse Erhaltungs- und Wartungszustand, der Vorbesitzer hatte echt Ahnung von Technik. Spätestens nach der Probefahrt gab es kein Halten mehr. Und so bin ich immer mehr in dieses gründlich mißverstandene Modell hineingewachsen bis sie schließlich in meinen Augen zu einem der besten, im engeren Sinne für jeden Einsatzzweck tauglichen Motorrad wurde welches einen Heidenspaß beim Fahren macht. Und mit der Zeit fand ich sie sogar richtig attraktiv. Kein Wunder, wir hatten ja früher zwei 'Exemplare der 55W.
Meine Erfahrungen habe ich zum Großteil in einem neuen Beitrag geschildert. Er ist leicht zu finden, es gibt ja leider nicht allzuviele hier. Wenn ich da an das Africa Twin Forum denke... oder das V-Stromforum... wir sind hier schon ein verschworenes Häufchen dagegen.
Das Bild von Deinem Exemplar ist der Hammer. Schöner geht es ja wohl nicht. Deine Website kenne ich übrigens. Vor etwa einem dreiviertel Jahr hatte ich Dich deshalb auch angeschrieben. Nochmals vielen Dank für all die tollen Informationen Die Du da eingepflegt hast.
Beste Grüße!
Robert

 

* Top 5 des Monats

Mr.Oizo Mr.Oizo
102 Beiträge
mmo-bassman mmo-bassman
84 Beiträge
tam91
63 Beiträge
rallye tenere rallye tenere
55 Beiträge
tommy
45 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk