Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

15. Juni 2024, 08:36:09

Login with username, password and session length

Mein Umbau – danke für Eure Hilfe ...

Begonnen von Wurzelsepp RT, 16. Oktober 2020, 13:17:38

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Cosmo

Ja die Alten, die haben es noch drauf.
Freut mich das deine Freude so ansteckend ist und ehrlich.

Danke für die Blumen 🌺

Frohe Ostern noch.
Heimweh nach der Ferne.

tam91

Hallo
Ja das ist a uch bei mir der Grund. Ich schraube aus Spaß und zum Ausgleich für meine Arbeit. Es rückt einem den Kopf zurecht und man sieht was man geschafft hat. Der fsast schon magische Moment, wenn ein Motor wieder anläuft nachdem er zerlegt vor Dir lag, hat immer etwas besonderes. Ich kann oft auch nicht mit ansehen wenn ein Fahrzeug auf den Schrott soll das noch für viele Jahre und Kilometer gut ist nur weil irgendwas kaputt ist. Das schöne an Motorrädern dabei ist daß man sichnicht mit Karosserien rumschlagen muß die irgendwann Löcher bekommen und deshalb dann oft der limitierende Faktor eines Fahrzeuglebens sind. Deshalb versuche ich auch hier anderen mit einer ähnlichen (Lebens)- Einstellung zu helfen.
Gruß
Christoph

Mc Gyver

Da möchte ich mich anschließen. Das Forum ist sehr T7-lästig geworden, was natürlich normal ist.
Mich hat es von der XTZ850 über die Ur-Tenere mittlerweile zur Ur-TT600 und XT550 gebracht (Profilbild), da baue ich gerade eine weitere auf und hab viel Freude daran. Bei der TT hatte ich eine komplette Motorrevision gemacht, bei der XT550 ist das bei 20tkm unspektakulärer, das macht die Sache aber finanziell etwas überschaubarer.
Ich freu mich auch mit jedem, der ein altes Gerät wieder aufbaut und seine Freude damit hat.
Vielleicht ist das bei mir auch der Grund, warum mich die T7 noch nicht abgeholt hat. Der 40 Jahre alte Sch..ß macht einfach zu viel Spaß.

Allerbeste Bastelgrüße, Peter
Und glaubt mir:
Was man nicht selbst aufgebaut hat, gehört einem auch nicht richtig!
(Zitat: Tim Taylor, der Heimwerker-King)
Was man nicht selbst gemacht hat, gehört einem auch nicht richtig

Wurzelsepp RT

#123
Du darfst diesen Dateianhang nicht ansehen. Hallo zusammen,

endlich gibt's mal wieder News zum 850er Projekt:

- Motor ist im verstärkten Rahmen
- aktuell baut ein Freund die komplette Auspuffanlage nach LINKS
- danach werden (rechts) die Aufnahme für die Fußraste und die Bremse komplett geändert
- Schwinge ist um 40 mm verlängert
- 18-Zoll-Excel mit verstärkten Speichen und Original. Nabe ist auch fertig

Beste Grüße Wurzelsepp

Svoeen

Was möchtest du mit dem Auspuff links bezwecken?
XTZ 850 mit 3VD, XT 600 3UW offen, XTZ 660 3YF, XT 750 Scrambler, WR 450 F (06er), XV 750 SE mit gereckter Gabel, R 1100 GS, Grizzly 660

Wurzelsepp RT

Servus Svoeen,

ich hatte die letzten zwei jähre massiv Probleme mit dem Bremshebel und dem Fußrastenausleger. Da ich das Motorrad zu 100 Prozent nur im Gelände bewege – auch in schwerem Gelände mit teilweise sehr ausgewaschenen Fahrrillen – stellt sich immer wieder das Problem, dass der weit außenstehende, butterweiche Bremshebel sich verbiegt und der Ausleger der Raste (der sich je hebeltechnisch unsinnig weit vom Rahmen entfern) nach jeder 2 Fahrt ebenfalls verbiegt.
Deshalb die Lösung den Krümmer komplett auf die andere Seite zu setzen und damit den serienmäßigen Fußrastenversatz und dir "Biege-Orgie" endlich Herr zu werden.
Die neue Raste wird mit einen gefrästen Adapterstück an den Rahmen montiert, Bremshebel kommt eine komplett neue Konstruktion.

Beste Grüße Wurzelsepp 

PS: außerdem kommt der Krümmer deutlich näher an den Rahmen und spart sich die überflüssigen Bögen wie bei meiner bisherigen Anlage.

Cosmo

Wie weit bist Du gekommen mit Umbau??
LG


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Heimweh nach der Ferne.

Wurzelsepp RT

Servus Cosmo,

leider steht gerade ALLES. Ich hatten in den letzten 4 Wochen an beiden VW T5 Bussen Motorschäden – an meinem Transporter und am Familien-Schlitten. Was soll ich sagen, Ersatz kostet richtig Geld, ich habe aktuell keine Lust (geht auch nicht) auf weitere Ausgaben.
Ich denke ich werde in zwei Wochen die neue Auspuffanlage bekommen, dann berichte ich natürlich, aber ansonsten ist das Projekt leider etwas in die Ferne gerückt.

Beste Grüße Wurzelsepp

reichbech

Nabend.
Ja, manchmal verschieben sich plötzlich die Prioritäten. Kenne ich auch. Aber du bist auf einem guten Weg, weiter so.

Schönen Abend noch.

Ando

harbo

Zitat von: Wurzelsepp RT am 26. November 2022, 13:48:35Einen schönen Samstag zusammen,

der Wechsel der beiden Deckel wäre nicht das große Problem, allerdings ist mein 3LD-Deckel so süffig, dass ich ihn neu pulvern müsste.
Wäre es eine Lösung, den Gewindezapfen des 4TX einfach zu verlängern? Stichwort Adapter, Hülse usw. - dann sollte das Problem doch einfach in den Griff zu bekommen sein.

Grüße aus Bayern, Wurzelsepp

Moin "Wurzelsepp"
Hier https://tenere.de/index.php/topic,14338.msg177888.html#msg177888
hab ich so einen Adapter beschrieben..
wenn's hilft.
/beer/
Männer wollen nicht die große Freiheit, sie wollen viele kleine

Der_Einsteiger

Blöde frage... aber deine Busse sind nicht zufällig 180PS BiTurbo?
Wenn schon ein Moped, dann  /tewin/

Wurzelsepp RT

Servus Einsteiger,

nein, die hätten die 100 tkm nicht überlebt. Beides 2.5 TDI mit 130 PS.

Cheers Wurzelsepp

Der_Einsteiger

Das ist ja schonmal was  ;D
allerdings war ja auch der kleinere 2.5er im vorFacelift T5 anfällig bei falschem Öl, soweit ich das in Erinnerung hab.

Hast du bei den Bussen gleichzeitig einen neuen "Freundlichen" für den Ölwechseln aufgesucht?

Gruß, Jürgen
Wenn schon ein Moped, dann  /tewin/

Jan

Moin,

wenn Du nur die original Vorderradfelge der KTM genommen hast, ist das ein Baer Felge. Die waren alle labberweich und sind sind schon beim Kansteinhochfahren zerdellt und definitiv unterdimensioniert. Bin mit einer in Afrika in Kenia auf der Moyale ROad unterwegs gewesen. NAch 500km hatte er 14 Dellen in der Vorderradfelge. Meine Excelfelge: 0. Mach was gescheites drauf und Du wirst viel Spass haben :-)

Gruß,

Jan
--------------------------------------------------------
.... on the off-road on this planet!

www.motorradreise.blog

Tobias

Zitat von: Wurzelsepp RT am 03. Juli 2023, 13:02:18Servus Einsteiger,

nein, die hätten die 100 tkm nicht überlebt. Beides 2.5 TDI mit 130 PS.

Cheers Wurzelsepp

Moin,

ich möchte wetten, dass der Zylinderkopf defekt ist. Du hast sicher Diesel im Öl, richtig?
Bei dem laufen sehr gerne die Pumpe Düse Elemente in den Zylinderkopf ein. Sinnvolle Abhilfe leistet nur ein neuer Zylinderkopf. Es gibt auch die Möglichkeit, Den Zylinderkopf rund um die Pumpe Düse schächte auszuspindeln und dort Buchsen einzusetzen. Ich habe bisher aber ausschließlich schlechte Erfahrungen damit sammeln dürfen, und empfehle einen neuen Kopf. :)

Beste Grüße und allzeit gute Fahrt. :)

SMF spam blocked by CleanTalk