collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Juli 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 [9] 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Vergaser Abstimmung mit Abgastester  (Gelesen 12097 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

RN012

  • Gast
Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« am: 06. Juli 2010, 16:36:34 »
Hallo

Ich habe jezt die Möglichkeit, mein ST Vergaser mit einem Herman-Pierburg Abgastester selbst  einstellen.  Gibt es sog. Idealwerte für CO, CO2, HC, O2   beim Satandgas oder 2000 - 3000 RPM?   


Grüss
Mirko



Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #1 am: 06. Juli 2010, 17:34:10 »
Diese Daten kann ich Dir nicht nennen, aber , vorausgesetzt Du hast die entsprechenden Messtellen am Krümmer, kannst Du Deine Vergaser damit auch Prima syncronisieren!

Im Zweifelsfall die Bohrungen nachrüsten. M6 Mutter aufschweissen, Loch durchbohren und mit einer Schraube verschliessen. Für die Messung kann dann eine Sonde eingeführt werden.

 /tuar/ Paetschman  /UTE/
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline Tom Paris

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 677
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #2 am: 06. Juli 2010, 18:39:16 »
Kann das Gerät Lambdawerte ermitteln?
Wenn ja, dann ist Lambda 1,0 - 1,1 der Idealwert wenn es um Ökonomie geht.
Lambda 0,8 - 0,85 ist fetter und bedeutet optimale Leistung und geringere Verbrenntemperatur (=Lebensdauer) aber auch mehr Verbrauch.
Über 1,2 wirds gefährlich heiß für den Motor.
Die Werte müssen VOR dem Interferenzrohr ermittelt werden, also 2 x Bohrungen mit Gewinde einsetzen - Jeder Zylinder wird einzeln abgestimmt.

Wenn ich mich nicht irre, ist es aber nicht sehr praxisgerecht ohne Lastwiderstand zu messen. Du brauchts nen gebremsten Rollenprüfstand dazu, um
jeden Fahrzstand incl. Dauervollgas zu simulieren.
Alles andere taugt eigentlich nur, um total vermurkste Vergasereinstellungen zu retten.

Offline Stefan

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 355
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #3 am: 06. Juli 2010, 22:08:33 »
Wie wäre es mit Lambdasonde einbauen und im Fahrtbetrieb abstimmen.
Geht ganz gut weil alle Lastzustände nicht simuliert werden müssen, sondern erfahren werden. Im wahrsten Sinne des Wortes.

arbeite hart, spiele härter, liebe stark
sport is my engine and stress is my fuel
XTR850, seit 1990 in meinem Besitz

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.157
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #4 am: 06. Juli 2010, 22:49:53 »
Manchmal frage ich mich was manche Schrauber hier vorhaben... !?  Statt froh zu sein ein Motorrad zu haben, das man noch mit einfachsten Mitteln einstellen und laufen zu lassen, wird mit Geräten und Sonden versucht die Perfektion zu erreichen.
Bin jetzt 126000 km mit meiner ST unterwegs und sie hat weder Abgastester noch Lambdasonde gesehen, auch wurden die Vergaser noch nie synchronisiert und was ist das Resultat...; sie fährt und das sehr gut. Außer normalen Wartungsarbeiten und Austausch von Verschleißteilen wurde Nix am Motor (3VD) gemacht. Bin gerade von einer 9885km Tour nach Marokko zurück und das ohne Panne, Ölverbrauch, Service, oder Kette spannen. Benzinverbrauch lag zwischen min. 3,9 l/min und 5,2 l/min.
Einschränkend gebe ich zu, das die Höchstgeschwindigkeit in 4 Wochen einmal bei 114 km/h lag, aber ich habe eine Reise-und keine Raseenduro.

RN012

  • Gast
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #5 am: 07. Juli 2010, 08:01:05 »
ist Klar.  Abstimmung mit Tester ist kein MUSS, sonder nur eine Möglichkeit.  Mein grösste Problem mit ST, dass wenn ich hinter her stehe, es stingt von schlechte Verbrennung.  LUFI neu, Choke Kolben neu, Kerzen neu,  Membrane-Nadel, Düse in ordnung. Co Schraube 3 ausgedreht.   

Offline Stefan

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 355
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #6 am: 07. Juli 2010, 08:26:05 »
@ Christof

Gibt es eine allgemeine Definition von SEHR GUT?
Ich glaube nicht!

Manch Einer baut was zusammen und ist zufrieden wie es funktioniert.
Ist ja auch OK.

Der Andere baut etwas zusammen und ist auch erst mal zufrieden wenn es funktioniert. So weit so gut,  dann will er aber wissen warum es funktioniert.
Beim Betrachten und Untersuchen der Konstellation begreift er evtl. ein paar Zusammenhänge und sieht Ansatzpunkte für Verbesserungen.
Getreu dem Motto: ?Das Bessere ist des Guten Feind?
Gelegentlich führt das in eine Sackgasse oder man lernt aus seinen Fehlern.
Nenne es Spieltrieb, Forschergeist, Entwicklung oder Spinnerei.
Aber die Freude über das Begreifen von Technik und vor allem das selbst gemacht haben, ist mit nichts zu bezahlen.

Viel Geld zum Tuner tragen oder das Fahrzeug bei diversen Ausrüstern pimpen lassen, das kann jeder.

Man muss nicht unbedingt eine riesige Firma im Rücken haben um so was zu machen.
Ich bin ganz Spielkind in dieser Hinsicht.
Auch wenn oder gerade weil ich beruflich was Ähnliches mache. Da habe ich aber nicht die Freiheiten, die ich habe, wenn ich privat was bastele.
arbeite hart, spiele härter, liebe stark
sport is my engine and stress is my fuel
XTR850, seit 1990 in meinem Besitz

Offline Tom Paris

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 677
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #7 am: 07. Juli 2010, 09:20:57 »
Wenn die Maschine gut läuft, gibts sicher kein Grund rumzubasteln.
Wenn du jedoch anfängst K&N, andere Vergaser, Auspuff ect. einzubauen, kommst du um eine Abstimmung mit
Sonden nicht herum. Ist ja auch Nonsens über Tausend Euro in Einlass und Auslass zu investieren um dann beim
Einstellen zu knausern.
Es soll Lambdasonden geben, welche während der Fahrt aufzeichen. Wenn du einen Plan hast wie es geht,
bringt das sicherlich Erfolge. Ohne das nötige Wissen, was an den Versagern alles eingestellt werden kann und vor allem
wie es sich genau auswirkt, klappt es sicherlich nicht.
Ich sag nur: Nadelgröße, Düsengröße, Clipposition, Schwimmerstand, HD, LLD, ...
Ich persönlich traue es mir nicht zu und hab sowas von Profis machen lassen.

Offline Stefan

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 355
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #8 am: 07. Juli 2010, 09:34:06 »
Ich verteufele es unter Garantie nicht wenn jemand zum Profi geht.

Das ist ja OK.

Aber es gibt auch den Weg für Personen mit Geduld und Spieltrieb.

arbeite hart, spiele härter, liebe stark
sport is my engine and stress is my fuel
XTR850, seit 1990 in meinem Besitz

RN012

  • Gast
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #9 am: 07. Juli 2010, 15:21:34 »
Erste Messungen:  LLGS Schraube 3 Ausgeschrubt: Co 6 %  Tragödie.   LLGS 2 ausg.   Co 4 %.   LLGS 2,5 ausg. Co 3,8 % es ist auch sehr viel. Hab ich die beide LUFI rausgenommen, ergebnislos.    Was kann ich weiter zu tun???

RN012

  • Gast
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #10 am: 07. Juli 2010, 16:43:06 »
Kerzenbild: Links : schwarz,  total verrusst     Rechts: dunkelbraun

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.157
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #11 am: 07. Juli 2010, 16:48:01 »
Du hast bisher nicht einmal Das Problem beschrieben, oder was Du vorhast. Die Abgaswerte im Leerlauf sind doch nur für die AU interessant und das Kerzenbild ist auch eher nach einer Fahrt im mittleren bis oberen Drehzahlband interessant.

Also warum machst Du das Ganze und wo willst Du hin, in wie weit ist Dir das Vergaserprinzip mit den drei Leistungbereichen bekannt ?

Offline Der Luis

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 502
  • Am Col de Agnel Juli 2010
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #12 am: 07. Juli 2010, 16:54:12 »
An deiner stelle würde ich die Standard Dinge erstmal überholen, d.H. Nadel , Nadeldüse und Chokekolben neu( Topham). Die Oringe und den Schwimmerstand überprüfen. Schwimmernadel nicht vergessen.
wenn das alles in Ordnung ist , dann würde ich anfangen zu messen und einzustellen.
Sieh dir doch auch mal die LLG Schrauben an!
Mir sind Leute mit einer falschen Meinung lieber , als Leute mit keiner Meinung!!

RN012

  • Gast
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #13 am: 07. Juli 2010, 18:31:17 »
Du hast bisher nicht einmal Das Problem beschrieben, oder was Du vorhast. Die Abgaswerte im Leerlauf sind doch nur für die AU interessant und das Kerzenbild ist auch eher nach einer Fahrt im mittleren bis oberen Drehzahlband interessant.

Also warum machst Du das Ganze und wo willst Du hin, in wie weit ist Dir das Vergaserprinzip mit den drei Leistungbereichen bekannt ?

wie oben geschrieben:  Auspuffgas stingt sehr, von schlechte Verbrennung. Das ist das Problem!

Offline Tom Paris

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 677
Re:Vergaser Abstimmung mit Abgastester
« Antwort #14 am: 07. Juli 2010, 19:04:26 »
Original LuFi oder Tuning ?

 

* Top 5 des Monats

Franki Franki
76 Beiträge
Christof Christof
74 Beiträge
jim knopf
50 Beiträge
tam91
49 Beiträge
Hejoko Hejoko
38 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk