collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Oktober 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 [3] 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Joah, könnte man testen…gibt ja doch Vieles.  ???
2
Hallo Harry,

Willkommen im Forum und viel Spaß mit der Tenere.

Ja, Infos bekommst du hier zuhauf.
 Bin selber 1,72 und komme ohne Tieferlegung klar. Beim Windschild ist es bei mir auf der höchsten Stufe des Kedo-Halters am besten. Da kann ich sogar mit Jethelm fahren. Gutes Gelingen
Ralf
3
Hallo Michi,
ich hatte einen Scotts Dämpfer mit Acerbis Tank verbaut . Am Anfang sah es so aus als würde er ganz knapp passen (etwa 4mm Platz an der oberen Kante ). Aber nach einigen KM und Volltanken lag die obere Kante ganz leicht am Tank an. Bewusst habe ich die Berührung nicht wahrgenommen aber es hat mich optisch gestört. Ich habe den Acerbis Tank dann wieder abgenommen.
Es gibt auch verschiedene Aufnahmen für den Dämpfer, ich habe den von OTR. Bei anderen Aufnahmen passt es wohl noch weniger.
Warum ich den Dämpfer verbaut habe; mir war die T700 immer etwas zu weich am Vorderrad. Wenn ich im Sand oder im losen Untergrund fahre gibt der Dämpfer eine sehr gute Spurstabilität.
Ich möchte nicht mehr darauf verzichten.
Gruss Rene
4
Ténéré XTZ750 / Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Letzter Beitrag von Mille am Heute um 06:05:51 »
Moin,

Dann hätten wir nochmals einen 850er samt getriebe besorgen müssen. Oder eben ein Getriebe von der 4TX. War eine Kostenfrage.   ;) bzw auch eine Frage der Verfügbarkeit der Teile.

LG Mille
5
Hallo Teneristi,

Mein Name ist Harry, bin fast 61 Jahre jung und lese mich gerade über eine Tenere 700 ein.
Mit 1,72 nicht groß gewachsen (man schrumpft ja im Alter  ;D) komme ich mit der Sitzposition einigermaßen klar, mit der Geräuschentwicklung des Fahrtwindes hinter der Scheibe geht das, wie vielen hier, gaar nicht.
Ich besaß schon eine VStrom 1000, eine Multistrada 950S, und eine GS1250.
Bei allen ☝️, wirklich allen, gab es diese rumpelnde Geräuschentwicklung hinter den Frontscheiben. Helme wurden gewechselt (zumindest zwei Stück) und pro Maschine 2-3 Scheiben pro Maschine. Aber niemals kamen diese Orkane schon ab 65 km/h aufwärts in meine Gehörgänge. Ich hatte sofort ein Dejavue…
Sicher kann man machen, tun, probieren…kostet halt wieder Nerven, Zeit und doch ein gewisses Maß an finanziellem Aufwand, was in diesen speziellen Zeiten gerade etwas schwer fällt. Ich lese mich also durch die 55 Seiten hier im Forum ein und es fällt mir schwer, eine passende Lösung für mich zu finden.
Es scheint, das Reiseenduros mich nicht sonderlich mögen. Gehörschutz trage ich, hilft aber nur bedingt. Ich lese trotzdem weiter und hoffe  /beer/

Einen sonnigen Herbst uns allen  /-/

Beste Grüße
Harry
6
Ténéré 700 / Antw:Reifen für die T70ü
« Letzter Beitrag von caschi1967 am Gestern um 22:06:05 »
Moin und auch von mir noch ein bißchen zum K60 Ranger...
Der Reifen wurde Mitte August als es noch heiß war aufgezogen und ich fahre mit dem von Heidenau empfohlenem Luftdruck gemäß Reifenfreigabe (2,3/2,6) für die T700.
Das anfängliche Treckergefühl gibt sich nach etwa 150 Kilometern, danach läuft er sauber und verhältnismäßig ruhig ab. Jetzt nach etwa 5500km (Bremen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Bosnien, Montenegro, Kroatien, Slowenien, Österreich, Bremen, davon etwa 1200 km Autobahn, Rest Landstrasse und diverse Sand und Schotterpisten, Temperaturen von 15Grad und Vollwaschgang - 32 Grad) hat der Reifen noch 7mm hinten (5mm bis zur Verscheißmarke) und vorne 5mm (3-4mm bis Verscheißmarke).
Vorne bekommt er zudem langsam eine leichte Sägezahnbildung, ist aber noch nicht spürbar...ich denke mal etwa 2000km gehen noch, hinten wahrscheinlich sogar etwas mehr.
Ansonsten kann ich mich den Ausführungen des Alpinisten anschließen...für einen 50/50 souverän auf trockener und nasser Strasse, geht (im trockenen) bis auf die Kante, im Regen fahre ich verhaltener.  Für eine reine Alpenpässe-Straßentour würde ich aber trotzdem eher einen 80/20 nehmen - der fährt sich einfach stabiler.
Im Gelände macht der Ranger ebenfalls eine gute Figur... Sandwege - grober Schotter, auch wenn es matschig wird (Waldweg durch Rückefahrzeuge kaputt gefahren)....einzig bei lehmigen klebrigen Boden setzt er sich zu - da würde sicher mehr Geschwindigkeit helfen, das liegt aber außerhalb meiner Kompetenz  ;-)

Fazit: ich bin rundherum zufrieden mit dem Reifen, werde ihn wohl wieder nehmen



7
Ténéré XTZ750 / Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Letzter Beitrag von kaychen am Gestern um 20:28:59 »
OK, Aber warum macht man das? Schon nur für das Getriebe hätte es sich schon gelohnt.
8
Ténéré XTZ750 / Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Letzter Beitrag von mrossegger am Gestern um 19:08:04 »
Tach auch,
hast du den Motorblock der 850ger genommen?

Hallo kaychen,
Nein Block ist vom 750er geblieben.
LG
9
Ténéré XTZ660 / Antw:XTZ660 3YF Kupplung trennt nach erneuern nicht mehr.
« Letzter Beitrag von EloTec am Gestern um 18:30:34 »
Aktuell noch nicht weiter. Bei einem erneuten Versuch hab ich beim betätigen der Kupplung die Verzahnung von dem Kumplungsnehmer und dem Der ausrückstange angebrochen.
Warte aktuell auf den Ersatz.
Die Maschine macht mich nur noch wahnsinnig.

Servus,

alle wieder Startklar??

Gruß Markus
10
Ténéré XTZ750 / Antw:XTZ900 Aufbau & Restauration - Teile benötigt
« Letzter Beitrag von kaychen am Gestern um 18:16:49 »
Tach auch,
hast du den Motorblock der 850ger genommen?
Seiten: [1] 2 3 ... 10

* Top 5 des Monats

yamralf yamralf
63 Beiträge
tam91
50 Beiträge
Allesschrauber Allesschrauber
45 Beiträge
svebes svebes
19 Beiträge
oildrop oildrop
19 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk